Wörter, die Musik werden

brian-eno-drums-artwork-2Illustration: Ausschnitt aus der CD-Hülle von Drums Between The Bells

    Kommende Woche erscheint BRIAN ENOs zweites Album für das britische Independentlabel Warp. Für Drums Beetween The Bells hat die Produzentenlegende mit dem Dichter Rick Holland zusammengearbeitet und dessen Texte von unterschiedlichen Sprechern aufnehmen lassen. Wie Eno dem US-Radionetzwerk NPR in einem Interview erzählte, stammen die Vokalisten aus seinem privaten und beruflichen Umfeld. »Ich wollte schon seit Jahren einmal eine Platte machen, bei der ich nur mit gesprochenen Wörtern arbeite«, so Eno über den Entstehungsprozess des Albums. »Aber ich arrangiere die Wörter so, dass sie zu Musik werden. Ich habe die Aufnahmen bearbeitet, Wörter umgestellt oder ihre Geschwindigkeit manipuliert, damit sie zur Musik passen – auf eine Art und Weise, die nicht natürlich, oder wenn man so will zu perfekt ist.«

    Nachdem bereits im April ein erstes Stück des Albums als Stream auf Enos Webseite zu hören war, hat er der Öffentlichkeit nun mit bless this space und pour it out zwei weitere Kostproben zur Verfügung gestellt. Drums Between The Bells erscheint am 24. Juni bei Warp Records.


STREAM: BRIAN ENO – bless this space


STREAM: BRIAN ENO – pour it out

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.