tt.

Beschlagnahmt wurden Utensilien, mit denen jährlich sechs Millionen DVD bzw. CD-Raubkopien hergestellt werden konnten: 421 CD-Brenner, die Rohlinge mit 40-facher Geschwindikkeit bespielen konnten, außerdem ein Farbkopierer. Die Kopierwerkstatt lag bizarrerweise nur wenige hundert Meter von der RIAA-Zentrale entfernt. Abnehmer für die heiße Ware gab es in der Canal Street, bei einigen New-Yorker Händlern und Einzelverkäufern. Den jährlichen Verlust durch den illegalen Vertrieb schätzt der Verband auf 90 Millionen Dollar.
Wie eine groß angelegte Drogenrazzia kommt diese Nachricht daher: Zugeschlagen haben Musikindustriefahnder der RIAA in Zusammenarbeit mit der New Yorker Polizei in einer CD-Brenn-Werkstatt.
Beschlagnahmt wurden Utensilien, mit denen jährlich sechs Millionen DVD bzw. CD-Raubkopien hergestellt werden konnten: 421 CD-Brenner, die Rohlinge mit 40-facher Geschwindikkeit bespielen konnten, außerdem ein Farbkopierer. Die Kopierwerkstatt lag bizarrerweise nur wenige hundert Meter von der RIAA-Zentrale entfernt. Abnehmer für die heiße Ware gab es in der Canal Street, bei einigen New-Yorker Händlern und Einzelverkäufern. Den jährlichen Verlust durch den illegalen Vertrieb schätzt der Verband auf 90 Millionen Dollar.