Mit ihrer neuen Single inklusive Video widmen sich Sleaford Mods einem Relikt vergangener Zeiten: der Carrera-Bahn. Zwei Deutschland-Konzerte geben sie auch noch.

Carrera-Fahren im Hobbykeller: Wer könnte dieser Beschäftigung stilvoller nachgehen als die britischen Provinzprollpunks Sleaford Mods? TCR steht für Total Control Racing, ein Carrera-Äquivalent, das im englischsprachigen Raum in den Siebziger- und Achtzigerjahren verbreitet war. In einem ähnlichen Zeitraum also, in dem die britische Sendung Tiswas ausgestrahlt wurde, Namensgeberin für eine EP des Duos Ende 2014. Scheinbar eine prägende Zeit für das Duo, was aber nur logisch erscheint, wenn man bedenkt dass diese Zeit den Beginn des Thatcherismus markiert und damit den Anfang von allem, über das sich die Sleaford Mods in der Regel auskotzen.

Die gleichnamige EP TCR soll am 14. Oktober erscheinen. Zwei Deutschlandtermine im Herbst gibt es auch. Am 25. November werden Sleaford Mods in Hamburg auftreten, einen Tag davor in Berlin, unterstützt von den einzig wahren Provinzprollpunks Sachsens: Pisse.

Sleaford Mods live
24.11. Berlin – Huxleys Neue Welt (Support: Pisse)
25.11. Hamburg – Fabrik