nien sämtliche Bussgelder für Geschwindigkeits-überschreitungen zu übernehmen.

Die Täter sollen ihr Geld lieber investieren um in einer sicheren Umgebung zu rasen. Im Klartext: das Spiel kaufen. Die Regierung zeigte sich von dieser Ankündigung wenig begeistert und bezeichnete die Aktion als unverantwortlich und gefährlich. Acclaim weißt jedoch jede Schuld von sich. Der Spielehersteller ist schon länger für seine spektakulären und kontroversen Promoaktionen bekannt. Wir berichteten beispielsweise bereits über Werbung auf Grabsteinen. Aber wie man an dieser Meldung sieht: es hat seine Wirkung…
Der Spielehersteller Acclaim hat jetzt im Zuge seiner Promotionkampagne für das Playstation 2-Rennspiel "Burnout 2" angekündigt am Veröffentlichungstag des Spiels in Großbritannien sämtliche Bussgelder für Geschwindigkeits-überschreitungen zu übernehmen.
Die Täter sollen ihr Geld lieber investieren um in einer sicheren Umgebung zu rasen. Im Klartext: das Spiel kaufen. Die Regierung zeigte sich von dieser Ankündigung wenig begeistert und bezeichnete die Aktion als unverantwortlich und gefährlich. Acclaim weißt jedoch jede Schuld von sich. Der Spielehersteller ist schon länger für seine spektakulären und kontroversen Promoaktionen bekannt. Wir berichteten beispielsweise bereits über Werbung auf Grabsteinen. Aber wie man an dieser Meldung sieht: es hat seine Wirkung…