Zivilisation der Liebe 4

Thomas FehlmannIm Februar macht Kompakt weiter mit einer berühmten Compilation-Serie: »Pop Ambient 2009« erscheint am 16. Februar, und was sonst immer wie ein Monolith daherkommt, wird diesmal von ziemlich unerwarteter Seite flankiert. Zwei Wochen nach Kompakt rückt auch das Münchener Compost-Label mit der Zusammenstellung »Compost Ambient« heraus. Wobei Michael Reinboths Label im Gegensatz zur reinen Ambient-Schule Kompakts da eher langsame Lounge-Songs zusammengestellt hat. Ambient aber eben: Bei den Weblabels eh immer zurecht großes Thema. Und einmal im Jahr veranstaltet E De Cologne das Festival »Zivilisation der Liebe«.

    Zwischen 22. und 24. Januar geht es diesmal in die romanischen Räume der Basilika St. Aposteln am Neumarkt. Motto: »Himmel-Erde«. Am ersten Abend, also Donnerstag, legt Byte FM-Moderator Klaus Fiehe Dub-Ambient auf, und Krill.Minima alias Netlabel-Star Marsen Jules spielt live. Einen Tag später zeigen die Kompaktler Thomas Fehlmann (live) und Geo (DJ), was genau nun »Pop Ambient« sein soll. Der Samstag-Abend steht mit Hauschka am Klavier sowie Insa Schirmer und Donja Djember an zwei Cellos unter der Überschrift »Instrumental Ambient«.

Himmel-Erde

     Wenn die Visuals einhalten, was der pyramidal-geheimnisvolle Flyer verspricht, dann steht der Liebe zum Erlebnis nichts im Wege. Hier noch ein verheißungsvolles Rezept für »Himmel un Äad«. Aber bitte ohne Speck und Bratwurst, damit kein Tier leiden muss!

Zivilisation der Liebe 4 – Himmel-Erde
22. – 24. Januar 2009, Einlass jeweils 21h
Basilika St. Aposteln, Neumarkt 30, Köln
Einzelticket: Donnerstag 5 Euro, Freitag 6 Euro, Samstag 7 Euro
Festivalticket: 15 Euro

Foto: Thomas Fehlmann (Promo/ Kompakt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.