Zehn Jahre seine eigene Szene: SPEX präsentiert Gondwanas Labeljubiläum

Bild: 10 Jahre Gondwanda im Säälchen Berlin

Am 03. November treffen im Säälchen in Berlin die modernen Pioniere des spirituellen Jazz aufeinander. Zu verdanken haben wir das dem Indielabel Gondwana, das seinen zehnten Geburtstag feiert, und neben Gründer Matthew Halsall noch weitere hauseigene Vertreter des Genres auf die Bühne bringt. SPEX präsentiert.

Auf dem Holzmarktgelände, das mit Kreativität die Narbe zwischen Ost und West schließen soll und mittlerweile zur festen Größe im Kulturgeschehen Berlins avanciert ist, feiert das britische Label Gondwana seinen zehnten Geburtstag. Ein Label, das den Geist und die meditative Kraft zurück in den Jazz geführt hat, auf einem Gelände, das in kommunaler Zusammenarbeit ein Gemeinschaftsgefühl zurück an einen ausverkauften Ort bringen will? Passt.

Vor zehn Jahren entschied sich Matthew Halsall dazu, das Label zu gründen. Dass er  am 03. November selbst auf der Bühne stehen und mit dem Gondwana Orchestra den Abend einleiten wird, erzählt nur zu gut die Geschichte eines Künstlers, der sich mit der Gründung eines Labels eine eigene Szene geschaffen hat, die er seitdem kreativ anführt.

Selbst zeitgemäß inszenierter Folk-Minimalismus findet Platz in der ambitionierten Vision des Labelgründers, findet statt in Form von Mammal Hands, die im November neben Stuff und dem Portico Quartet das Line-ip komplettieren werden. Was bleibt da zu sagen? Gondwana ist kein Gott, klingt aber wie einer.

SPEX präsentiert Gondwana 10 Konzert
03.11. Berlin – Säälchen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here