Zauberhafte Klangmaschinen

ThereminFür alle jenseits Niederösterreichs: Hainburg liegt an der Donau und brüstet sich mit einer idealen Grenzlage zwischen den Kulturmetropolen Bratislava und Wien. Wenn auch die Region um Hainburg den verwunschen-tolkienesken Namen »Auland Carnuntum« trägt, in der Kulturfabrik macht sich seit September und noch bis nächsten April eine Ausstellung um die Geschichte der Medientechnologie verdient.

     »Zauberhafte Klangmaschinen« versammelt in einer ehemaligen Tabakfabrik direkt am Donau-Ufer unterschiedlichste Automaten vom Grammophon über immer-noch-komische Dinger wie das Trautonium bis hin zu Musik-Computern wie dem Fairlight CMI aus dem Jahr 1979. So weit technisch möglich, werden die Geräte nicht einfach hingestellt, sondern werden in ihrer Sound-Erzeugung auch vorgeführt.

     Zur Eröffnung am 20. September spielte ein Ensemble diverse Kompositionen für den Theremin. Diese Serie »Zauberhafte Klangmaschinen live« wird am 16. Januar 2009 fortgesetzt. Vor allem aber ist die Ausstellungs-Homepage in ihrer Übersichtlichkeit auch ein El Dorado der Informationen für alle Nerds der Musiktechnik. Das Buch zur Ausstellung ist im Schott Verlag erschienen.

Zauberhafte Klangmaschinen

bis 19.04.2009
Kulturfabrik Hainburg, Kulturplatz 1, 2410 Hainburg/Donau

Abbildung: Theremin (Theremin Center, Moskau)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.