X06 – Indie Weihnachtsmarkt, Make some Noise, Motor FM, Seasick Steve

sich auf nach Berlin machen. Dort findet nämlich am 3. Advent, also am 17.12. der X06-Indie Weihnachtsmarkt statt, dessen Programm sich sehen beziehungsweise hören lassen kann. Nix da mit öden Buden, fadem Glühwein und bis zum geht nicht mehr durchgenudelten Weihnachtsliedern; hier wird gerockt! Zum Beispiel mit großen Bands wie Schnee aus Köln, Jens Friere, Snowballboy, Adventocadoclub, The Red Nosed Rum Boddies….wie, ihr wisst nicht, von wem wir hier reden?! Dann habt ihr nicht gut genug aufgepasst…denn soviel sei an dieser Stelle verraten: Hinter den Pseudonymen verbergen sich recht bekannte Bands…also raten und/oder sich überraschen lassen lautet die Devise. Überraschen lassen kann man sich im Übrigen auf dem Weihnachtsmarkt für alle Indie-Freunde außerdem noch von einer Lesebühne (u.a. mit Ahne, Stephan Steckling, Heiko Werning), verschiedenen DJ´s (zum Beispiel mit The Glodmunds, Die zwei lustigen Drei), diversen Marktständen und einem Kinderkino.
Also für alles gesorgt! Und wir sagen: Oh du schöne Weihnachtszeit!

X06-Indie-Weihnachtsmarkt
17.12. (3.Advent)
Berlin – Lido und Fette Ecke
Beginn: 15 Uhr

Zugegeben, es klingt wirklich ein bisschen abgedroschen, wenn Andi, Gitarrist der Berliner Band Mia, sagt, der Versuch, die Welt durch Musik zu retten, sei immer der richtige Weg. Fällt wohl unter die Rubriken "Der Zweck heiligt die Mittel" und "der gute Wille zählt"…oder so…anyway, ein guter Zweck steckt wirklich hinter der Aussage und jetzt endlich kommen wir zu des Pudels Kern: Mia ist nämlich nur eine von einigen nahmhaften Bands (zum beispiel auch The Cure, The Postal Sevice, Black Eyed Peas), die sich mit ihrer Musik an der
Amnesty International -Kampagne Make some Noise beteiligen. Dabei handelt es sich um ein weltweites Musikprojekt, in dessen Rahmen nationale sowie internationale Künstler und Bands Coverversionen von einigen John Lennon-Songs aufnehmen. Diese können dann im Internet für 99 Cent das Stück erworben werden, wobei alle Erlöse der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International zu Gute kommen. Mia steuern nun den jüngsten Beitrag zu der Kampagne bei; ihre Single Mind Games kann am dem 4. Dezember an dieser Stelle heruntergeladen werden.

Der private Radiosender Motor FM, der per Livestream über das Internet und in Berlin und Stuttgart über UKW empfangen werden kann, kommt mit seinem ersten Werbespot daher, der für das Musikprogramm des Senders werben soll. Das leicht markabre Teil gibt´s hier zu sehen.

Und zum Schluss leider noch eine Tourabsage: Seasick Steve lässt alle seine für den Dezember angedachten Termine absagen, da der Herr die ehrenvolle Einladung zu einer Aufzeichnung der britischen Musiksendung Later with Jools Holland-Show (an der auch Sir Paul McCartney teilnehmen wird) nicht ausschlagen wollte und der Termin mit den Tourdaten kollabiert. Nun gut. Aller Vorrausicht nach sollen die ausgefallenen Gigs im Februar nachgeholt werden.
Folgende Daten sind betroffen:
11.12. Dortmund – FZW
12.12. Hamburg – Markthalle
13.12. Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
14.12. Berlin – Maschinenhaus
15.12. Köln – MTC

Ja, wir wissen: Es ist eventuell noch ein bisschen früh, aber trotzdem: Wer keinen Bock auf die immer selben und nach dem gleichen Muster aussehenden Weihnachtmärkte mehr hat, der sollte sich auf nach Berlin machen. Dort findet nämlich am 3. Advent, also am 17.12. der X06-Indie Weihnachtsmarkt statt, dessen Programm sich sehen beziehungsweise hören lassen kann. Nix da mit öden Buden, fadem Glühwein und bis zum geht nicht mehr durchgenudelten Weihnachtsliedern; hier wird gerockt! Zum Beispiel mit großen Bands wie Schnee aus Köln, Jens Friere, Snowballboy, Adventocadoclub, The Red Nosed Rum Boddies….wie, ihr wisst nicht, von wem wir hier reden?! Dann habt ihr nicht gut genug aufgepasst…denn soviel sei an dieser Stelle verraten: Hinter den Pseudonymen verbergen sich recht bekannte Bands…also raten und/oder sich überraschen lassen lautet die Devise. Überraschen lassen kann man sich im Übrigen auf dem Weihnachtsmarkt für alle Indie-Freunde außerdem noch von einer Lesebühne (u.a. mit Ahne, Stephan Steckling, Heiko Werning), verschiedenen DJ´s (zum Beispiel mit The Glodmunds, Die zwei lustigen Drei), diversen Marktständen und einem Kinderkino. nAlso für alles gesorgt! Und wir sagen: Oh du schöne Weihnachtszeit!nn X06-Indie-Weihnachtsmarktn17.12. (3.Advent) nBerlin – Lido und Fette EckenBeginn: 15 UhrnnZugegeben, es klingt wirklich ein bisschen abgedroschen, wenn Andi, Gitarrist der Berliner Band Mia, sagt, der Versuch, die Welt durch Musik zu retten, sei immer der richtige Weg. Fällt wohl unter die Rubriken "Der Zweck heiligt die Mittel" und "der gute Wille zählt"…oder so…anyway, ein guter Zweck steckt wirklich hinter der Aussage und jetzt endlich kommen wir zu des Pudels Kern: Mia ist nämlich nur eine von einigen nahmhaften Bands (zum beispiel auch The Cure, The Postal Sevice, Black Eyed Peas), die sich mit ihrer Musik an der nAmnesty International -Kampagne Make some Noise beteiligen. Dabei handelt es sich um ein weltweites Musikprojekt, in dessen Rahmen nationale sowie internationale Künstler und Bands Coverversionen von einigen John Lennon-Songs aufnehmen. Diese können dann im Internet für 99 Cent das Stück erworben werden, wobei alle Erlöse der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International zu Gute kommen. Mia steuern nun den jüngsten Beitrag zu der Kampagne bei; ihre Single Mind Games kann am dem 4. Dezember an dieser Stelle heruntergeladen werden.nnDer private Radiosender Motor FM, der per Livestream über das Internet und in Berlin und Stuttgart über UKW empfangen werden kann, kommt mit seinem ersten Werbespot daher, der für das Musikprogramm des Senders werben soll. Das leicht markabre Teil gibt´s hier zu sehen.nnUnd zum Schluss leider noch eine Tourabsage: Seasick Steve lässt alle seine für den Dezember angedachten Termine absagen, da der Herr die ehrenvolle Einladung zu einer Aufzeichnung der britischen Musiksendung Later with Jools Holland-Show (an der auch Sir Paul McCartney teilnehmen wird) nicht ausschlagen wollte und der Termin mit den Tourdaten kollabiert. Nun gut. Aller Vorrausicht nach sollen die ausgefallenen Gigs im Februar nachgeholt werden.nFolgende Daten sind betroffen:n11.12. Dortmund – FZW n12.12. Hamburg – Markthalle n13.12. Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus n14.12. Berlin – Maschinenhaus n15.12. Köln – MTCnn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.