ly Hills den Folgen einer Leberkrankheit. Vergangenes Jahr feierte die blinde Soullegende ein stattliches Jubiläum. Achtung anschnallen: Zehntausend Konzerte hat Charles im Laufe seiner mehr als fünf Jahrzehnte umfassenden Karriere gespielt. Außerdem hat er ganzen einen Sack voll Grammys verliehen bekommen. Viel wichtiger als Quantitäten sind im Falle Ray Charles jedoch seine Verdienste für die afro-amerikanische Populärmusik. Charles war einer der ersten, der unterschiedliche Formen schwarzer Musik (R&B, Gospel, Soul, Jazz Blues) zusammengeführt und für ein breiteres Publikum populär gemacht hat. R.I.P.!

Am gestrigen Donnerstag ist einer der wichtigsten Soulmänner im Alter von 73 Jahren von uns gegangen. Ray Charles, der 1930 in Albany/Georgia geboren wurde, erlag in seinem Haus in Beverly Hills den Folgen einer Leberkrankheit. Vergangenes Jahr feierte die blinde Soullegende ein stattliches Jubiläum. Achtung anschnallen: Zehntausend Konzerte hat Charles im Laufe seiner mehr als fünf Jahrzehnte umfassenden Karriere gespielt. Außerdem hat er ganzen einen Sack voll Grammys verliehen bekommen. Viel wichtiger als Quantitäten sind im Falle Ray Charles jedoch seine Verdienste für die afro-amerikanische Populärmusik. Charles war einer der ersten, der unterschiedliche Formen schwarzer Musik (R&B, Gospel, Soul, Jazz Blues) zusammengeführt und für ein breiteres Publikum populär gemacht hat. R.I.P.!