Wilco – Das komplette Werk live in Chicago

WilcoOk, klingt ziemlich nach Rockgigantismus, die Überschrift. Doch zu den wahrgewordenen Verschiebungen im Music Business gehörte neben den mannigfaltigen Album-Download-Selbstvermarktungsmodellen eben in diesem Jahr auch die nochmals gesteigerte Bedeutung der Bühnenshow. Allen voran wechselte Madonna von einem Tonträger verkaufenden Mischkonzern zu einem internationalen, konzernartig agierenden Konzertveranstalter. Und die Sparks kündigen für Mai 2008 einen Konzertmarathon an, während dessen das Elektro Pop-Duo das komplette Werk während 21 Konzerte aufführen wird, ein Album für jede Show. Daran haben sich Wilco nun offensichtlich ein Beispiel genommen.
  Wie Pitchfork meldet, spielt die Band um Jeff Tweedy zum Auftakt ihrer US-Tour im Februar ’08 zunächst eine fünftägige Residenz in Chicago. Während der fünf Konzerte im Rivieira Theatre spielen Wilco ihr komplettes, auf bisher fünf Alben gebanntes Oeuvre. Das macht auch künstlerisch Sinn, klang doch ihr im Frühjahr veröffentlichtes »Sky Blue Sky« wie eine Abstrahierung der bisher veröffentlichten Country-, Folk-, Psychedelia-Songs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .