Diverse Well Deep – Ten Years Of Big Dada Recordings

Ach, du deepe, deepe, deepe Lieblingsmusik. Zehn Jahre ist es her, dass man bei Ninja Tune der Durchschlagskraft von Hiphop mit einem separaten Label begegnete. Dabei agierten die beiden Coldcuts und Ninja Tune-Macher Matt Black und Jonathan Moore weise, überließen sie doch ihrem Big Dada-Mann Will Ashon ziemlich freie Hand. Die ersten Veröffentlichungen zeigten bereits, dass es Ashon um beständiges Neubestimmen dessen geht, was Hiphop sein kann.

    So eröffnet Roots Manuva nicht eben zufällig diese Doppel-CD-Compilation. Sein »Movements« kam 1999 einer Schallfiktion gleich; entwarf es doch wie die gesamte Manuva-LP »Brand New Second Hand« einen neuen, auf Subbässe bauenden Hiphop. Rap kam zurück als zweiköpfiges Monster; Explorationen in Dub, die ohne das Wort zurecht kommen, führen ein Eigenleben zu den immer auf der Kippe von realem Handlungsort und irrealen Stories hin und her rutschenden Sprachspielen des MC Manuva.

    Soweit, so fortlaufende Musikgeschichte, denn die gute gemeinsame Zeit der Subs und Rhymes wurde schließlich von Big Dada in immer neue Botschaften verpackt. Sie kamen von MCs wie Ty, neben Manuva längst der zweite große Star des Labels. Auch die Themen-Compilation »Extra Yard« – »Is it Hiphop, Digital Reggae or just Black British Music at its best?« (Presse-Info 2002) – mit ihren extratiefen Bässen und der endgültigen Auflösung der Beat-Konventionen von Dancehall und Hiphop gehört längst zu jenen historischen Quellen, die es beim Untersuchen der Genrewerdung von Grime und Dubstep zu befragen gilt.

    Ebenso aber hat Big Dada immer die Solitären unterstützt, ob das nun cLOUDDEAD sind, die im Niemandsland zwischen Freestyle Rap, Weird Folk und elektronischen Drones operieren oder MCs wie Mike Ladd, Bigg Jus  und Busdriver mit ihrer Heavy Listening Poetry. Sie sind in diversen Erscheinungsformen mit Schlüsseltracks hier drauf. Schließe ich also mit dem letzten gesungenen Wort dieser Compilation, so wie es den Mündern von cLOUDDEAD entströmt: »Ha-ha-ha-lelujah!«

LABEL: Big Dada

VERTRIEB: RTD

VÖ: 12.10.2007

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.