vs. Bush (to be continued…)

ikone ist die Bush-Regierung eine größere Gefahr als der Terrorismus: "Our greatest risk is not terrorism and it’s not Iraq or the ‚Axis of Evil.‘ Our greatest risk is a lack of leadership, a lack of honesty and a complete lack of consciousness. […] They [die Bush-Administration] suffer from the ‚what’s in it for me?‘ syndrome." Bumm. Bereits in ihren letzten Songs hatte Madonna sich wiederholt auf Bush & Co. eingeschossen. Still Lieblingsfeind Nr. 1, nicht nur für den Großteil der Spex-Leserschaft (siehe Leserpoll in der aktuellen Ausgabe). Bösen Zungen, die dies als erneuten, hilflosen PR-Versuch werten, um ihre relativ schwachen Verkaufszahlen auzupeppeln, versucht Madonna den Wind aus den Segeln zu nehmen: "I am supporting General Wesley Clark for President. Not only as a "celebrity" but as an American citizen and as a mother." Übermutter Madonna weiß auch genau, warum es sich lohnt, die Stimme zu erheben: "I know that people seem to pay attention to everything I do. Big or Small. Ridiculous or Sublime. So I am hoping they pay attention to this." We do, Madonna. Of course we do. Für den kompletten Brief auf "Links zu" klicken.

Madonna läßt nicht locker. In einem offenen Brief auf ihrer Webseite ruft sie dazu auf den Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Wesley Clark, zu unterstützen. Für die 45-jährige Pop-ikone ist die Bush-Regierung eine größere Gefahr als der Terrorismus: "Our greatest risk is not terrorism and it’s not Iraq or the ‚Axis of Evil.‘ Our greatest risk is a lack of leadership, a lack of honesty and a complete lack of consciousness. […] They [die Bush-Administration] suffer from the ‚what’s in it for me?‘ syndrome." Bumm. Bereits in ihren letzten Songs hatte Madonna sich wiederholt auf Bush & Co. eingeschossen. Still Lieblingsfeind Nr. 1, nicht nur für den Großteil der Spex-Leserschaft (siehe Leserpoll in der aktuellen Ausgabe). Bösen Zungen, die dies als erneuten, hilflosen PR-Versuch werten, um ihre relativ schwachen Verkaufszahlen auzupeppeln, versucht Madonna den Wind aus den Segeln zu nehmen: "I am supporting General Wesley Clark for President. Not only as a "celebrity" but as an American citizen and as a mother." Übermutter Madonna weiß auch genau, warum es sich lohnt, die Stimme zu erheben: "I know that people seem to pay attention to everything I do. Big or Small. Ridiculous or Sublime. So I am hoping they pay attention to this." We do, Madonna. Of course we do. Für den kompletten Brief auf "Links zu" klicken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.