vs. Apple

le Corps. Apple Computer, Inc. Dafür mußte er dem Label Apple zusagen, nicht ins Musikgeschäft einzusteigen. Damals lag die Verknüpfung von Musik und Computern in utopischen Fernen, heute jedoch gehört Jobs Firma der größte virtuelle Musikladen der Welt. Also ein Verstoß gegen die damalige Abmachung?
Bereits 1991 brachte Apple Computer eine Musiksoftware heraus. Doch für 26,5 Millionen Dollar einigte man sich damals bereits außergerichtlich. Jobs hielt die Angelegenheit damit für erledigt. Die Vereinbarung sicherte ihm die Namensrechte in Verbindung mit Datenübertragungsdiensten zu. Doch die Beatles-Firma sieht in dem iTunes-Store und dem portablen Player iPod erneute Verstöße gegen die Abmachung und prozessiert erneut.
Bisher konnten sich die Anwälte beider Firmen auf eine Vergleichssumme von 35,65 Millionen Dollar von Apple Computer an Apple Corps. einigen. Diese Summe ist den Computerbastlern jedoch zu hoch. Auch eine mögliche Summe von knapp 30 Millionen, die die Anwälte in Aussicht stellten, wollen sie nicht zahlen und tauschten jetzt kurzerhand die Anwälte aus. Bis das letzte Wort in dieser Angelegenheit gesprochen ist, wird es also noch eine ganze Weile dauern.

1976 gründete Steve Jobs seine Computerfirma. Der Namensfindungsprozess war rasch gelöst. Jobs mochte die Musik der Beatles und so benannte er seine Firma kurzerhand nach deren Label Apple Corps. Apple Computer, Inc. Dafür mußte er dem Label Apple zusagen, nicht ins Musikgeschäft einzusteigen. Damals lag die Verknüpfung von Musik und Computern in utopischen Fernen, heute jedoch gehört Jobs Firma der größte virtuelle Musikladen der Welt. Also ein Verstoß gegen die damalige Abmachung?nBereits 1991 brachte Apple Computer eine Musiksoftware heraus. Doch für 26,5 Millionen Dollar einigte man sich damals bereits außergerichtlich. Jobs hielt die Angelegenheit damit für erledigt. Die Vereinbarung sicherte ihm die Namensrechte in Verbindung mit Datenübertragungsdiensten zu. Doch die Beatles-Firma sieht in dem iTunes-Store und dem portablen Player iPod erneute Verstöße gegen die Abmachung und prozessiert erneut.nBisher konnten sich die Anwälte beider Firmen auf eine Vergleichssumme von 35,65 Millionen Dollar von Apple Computer an Apple Corps. einigen. Diese Summe ist den Computerbastlern jedoch zu hoch. Auch eine mögliche Summe von knapp 30 Millionen, die die Anwälte in Aussicht stellten, wollen sie nicht zahlen und tauschten jetzt kurzerhand die Anwälte aus. Bis das letzte Wort in dieser Angelegenheit gesprochen ist, wird es also noch eine ganze Weile dauern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.