Von München nach Berlin

Virgin Music auf. Das Traditionslabel Virgin dockt so direkt an die ebenfalls zur EMI gehörenden Mute/Labels-Gruppe in Berlin an, unter der Geschäftsführung von Tina Funk (Mute) und Co-Chef Christof Ellinghaus (Labels bzw. auch Chef von City Slang). Der bisherige Virgin-Chef Gregor Stöckl (siehe Interview in SPEX 05/2003) verlässt das Unternehmen. Alles Gute für die Zukunft wünschen wir an dieser Stelle, Mr. 1860 München war (und ist) weit davon entfernt ein der Basis entfremdeter "Boss" zu sein. Ganz im Gegenteil. Doch nicht nur seine Stelle ist gestrichen. Laut musikwoche.de werden nach der Neuordnung in Köln und Berlin zusammen knapp 190 Menschen arbeiten, 60 weniger als bisher. Weitere strukturelle Details bleiben euch an dieser Stelle jedoch erspart.

Mal wieder Branchennews bei spex.de. Was lange hinter vorgehaltener Hand diskutiert wurde, ist seit heute Gewissheit. Die EMI Music Germany löst den Standort München für die Tochterfirma Virgin Music auf. Das Traditionslabel Virgin dockt so direkt an die ebenfalls zur EMI gehörenden Mute/Labels-Gruppe in Berlin an, unter der Geschäftsführung von Tina Funk (Mute) und Co-Chef Christof Ellinghaus (Labels bzw. auch Chef von City Slang). Der bisherige Virgin-Chef Gregor Stöckl (siehe Interview in SPEX 05/2003) verlässt das Unternehmen. Alles Gute für die Zukunft wünschen wir an dieser Stelle, Mr. 1860 München war (und ist) weit davon entfernt ein der Basis entfremdeter "Boss" zu sein. Ganz im Gegenteil. Doch nicht nur seine Stelle ist gestrichen. Laut musikwoche.de werden nach der Neuordnung in Köln und Berlin zusammen knapp 190 Menschen arbeiten, 60 weniger als bisher. Weitere strukturelle Details bleiben euch an dieser Stelle jedoch erspart.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.