Nicht ein eingeklemmter Nerv war es, der für die geplanten Festivalauftritte David Bowies Grund zur Absage war, sondern eine akuten Herzgefäßverstopfung. In einem Hamburger Krankenhaus wurde Bowie in einer Operation unter örtlicher Betäubung noch in der Nacht nach seinem Auftritt beim Hurricane-Fest …
Nicht ein eingeklemmter Nerv war es, der für die geplanten Festivalauftritte David Bowies Grund zur Absage war, sondern eine akuten Herzgefäßverstopfung. In einem Hamburger Krankenhaus wurde Bowie in einer Operation unter örtlicher Betäubung noch in der Nacht nach seinem Auftritt beim Hurricane-Festival in Scheeßel mit Hilfe eines Ballon-Katheters ein Stent, eine metallische Gefäßstütze, eingesetzt. Anfang dieser Woche konnte er das Krankenhaus schließlich verlassen und erholt sich nun im Familienkreis in New York. Bereits im nächsten Monat will er wieder beginnen zu arbeiten. Inzwischen ärgert er sich selbst über die abgesagten Live-Auftritte: "I’m so pissed off because the last 10 months of this tour have been so fucking fantastic. Can’t wait to be fully recovered and get back to work again. I tell you what, though, I won’t be writing a song about this one."