Vom Covern zum Cover: Hot Chip spielen Bruce Springsteen und LCD Soundsystem

Hot Chip, gerade mit neuem Album Why Make Sense? auf Tour, begeistern die Tage mit einer Konfetti-Version von Bruce Springsteens »Dancing In The Dark« als Konzertzugabe.

Seit ein paar Tagen finden mehr und mehr Fanmitschnitte eines Hot-Chip-Springsteen-Covers von »Dancing In The Dark« ihren Weg auf Videoportale. Der Grund: Hot Chip haben die Boss-Schmonzette ordentlich ins Ekstatische transponiert.

Bei ihrem Auftritt am Wochenende auf dem Governors Ball Festival in New York gibt es dann nochmal eine Zusatzmodifikation. In James Murphys altem Wohnzimmer und vermutlich selbigen zu Ehren wird ein Mashup der 80er-Jahre-Hymne und LCD Soundsystems »All My Friends« dargeboten.

Das Ganze klingt dann freilich sofort eine Spur nostalgischer, war LCD Soundsystem doch bis zu seiner Auflösung 2011 für Hot Chip immer so etwas wie der amerikanische Bruder im Geiste. Und plötzlich klingt der Boss wieder durch mit seinem ganzen Pathos der Melancholie. Und es wird klar, wie schnell das alles geht: vom Covern zum Cover – dafür in schickem und erheiterndem Hochformat gefilmt.

Ein ausführliches Interview mit Hot Chip über den Sinn von Unsinn und umgekehrt ist in der Printausgabe SPEX N° 361 erschienen, die versandkostenfrei im Onlineshop bestellt werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.