Vier Minuten in Moll: Videopremiere: Dropout Patrol »Love, Aren’t We Angry?«

Foto: Smina Bluth

Das erste Lebenszeichen zum neuen Album »Sunny Hill«. Dropout Patrol fordern mit ihrem neuen Video vier Minuten Stille – eine SPEX.de-Premiere.

Bis obenhin zugeknöpft kommen sie aus der Dunkelheit und entschwinden wieder in eben jene. Dropout Patrol sitzen mit sich selbst beim Kaffeekränzchen – mehr noch: teilweise wirklich jeder allein mit sich und dem eigenen Abbild. Ihre Bewegungen werden auf verschiedene Bildebenen aufgefächert, was an die Anfänge des Bewegtbildes in Serienfotografie erinnert: der Mensch, der in der Zeit seine Spuren hinterlässt.

Ihr zweites Album »Sunny Hill« hat die Berliner Band im Kosovo aufgenommen. Es erscheint am 10. April. Für das Musikvideo verantwortlich zeichnen Manuel Müller, Alexandra Riedel und Ulrich Kalliske, kurz MUKI, die schon für Jason & Theodor, Chris Imler, Pttrns oder Die Heiterkeit gearbeitet haben. Am Ende steht Sängerin Jana Sotzko allein und verlassen in einer leeren Lagerhalle – das wird auf der kommenden Tour hoffentlich nicht so sein.

Dropout Patrol live
20.03.   Bielefeld — Ajz
18.04.   Würzburg — Villa Jungnikl
19.04.   Kreuzlingen — Horst
20.04.   Freiburg — Passage
21.04.   Winterthur — Portier
22.04.   Nürnberg — K4
23.04.   München — Apples & Pears
24.04.   Passau — Freiraum
25.04.   Dresden — Ostpol
02.05.   Berlin — Schokoladen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here