Waves Vienna

kamp-2012

*

Von heute an bis Sonntag, 7. Oktober, lädt die österreichische Hauptstadt alle Popkulturbegeisterten zum Waves Vienna Festival ein. Vergleichbar mit der c/o pop in Köln oder dem Hamburger Reeperbahn Festival verteilen sich die Veranstaltungen auf zwölf Venues (u.a. das Flex und das Clubschiff) in der näheren Umgebung des Donaukanals und dort überwiegend im zweiten Bezirk. Überschrift des Festivals ist erneut »East meets West«, Gastländer sind in diesem Jahr Frankreich und Polen. Nebst einiger Indie- und Clubgrößen soll das sogenannte Showcase-Festival Waves Vienna auch »neuen« Bands eine Plattform bieten.

   So sollte man sich gleich heute, am 4. Oktober, unbedingt KAMP!, die polnische Band mit dem besten aller Namen, ansehen. Das New Kraut-Wave-Trio aus Łódź wusste nämlich schon auf dem c/o pop-Festival in Köln, wie man mit einem illustrem Publikum eine lustige Party feiert. Vielleicht ist KAMP! sogar die Band des Festivals, denn sie vereinen auf wunderbar mondäne, fast schon Wiener Art melodiösen, weichen French House mit östlicher Krautästhetik. Weiterhin heute zu empfehlen sind: die Hauntologen und Popgespenter Dillon und Tu Fawning, Rapper Ghostpoet, der Aquacrunker Rustie und die britischen Elegiker The Wave Pictures.

   Morgen, am Freitag, dem 5. Oktober, ist dann der französische Synth-Pop Produzent Vincent Belorgay alias Kavinsky da, der zum insgesamt tollen Drive-Soundtrack den Track »Nightcall« beisteuerte. Außerdem Pflichtaufgabe: zu Gold Panda gehen und sich zu dessen harmonisch-transzendentalen Clicks und Cuts bewegen. Am Samstag, dem 6. Oktober, wird unter anderem die in Berlin lebende Bulgarin mit dem Pseudonym DENA ein bisschen über Hipster rappen, und Pantha du Prince romantische Geräuschmusik auflegen. Die Eröffnung von Waves Vienna wird heute um 18:45 im Gartenbaukino stattfinden. Danach ist Shut Up and Play the Hits zu sehen, eine Musik-Doku über LCD Soundsystem um Mastermind James Murphy, die zum ersten Mal in Österreich gezeigt wird. Teil des Ganzen ist auch die Waves Vienna Music Conference: Diese widmet sich in Panels, neben aktuellen Themen der Musikbranche, vor allem dem weiterführenden Austausch zwischen Ost- und Westeuropa.

*

*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.