Videopremiere: Refused kehren nach 17 Jahren mit »Elektra« zurück / Album für Juni angekündigt

Foto: Dustin Rabin

Am 26. Juni erscheint Freedom, das neue Album von Refused auf dem Brett-Gurewitz-Label Epitaph. 17 Jahre nach den letzten musikalischen Zuckungen der Skandinavier, gibt es nun den neuen Song »Elektra« samt Video als erste Kostprobe: »Refused are fucking alive.«

Die schwedische Hardcore-Punk-Band hat 1998 mit The Shape Of Punk To Come ihr letztes Studioalbum herausgebracht. In jenem Jahr löste sich die Formation auf: »Refused Are Fucking Dead«. Nach einer kurzen Reunion im Jahr 2012 steht nun das Comeback nach dem Comeback ins Haus – mit Album und Tour. Frontmann Dennis Lyxzén erklärt: »It’s not a reunion anymore. This is one of the most radical things we’ve ever done, both musically and lyrically

Im Eröffnungstrack »Elektra« wird allerdings nach Punkmanier die »nothing has changed«-Schiene gefahren. Produziert wurde Freedom (Coverartwork unten) von Nick Launay, der schon für Nick Cave oder Arcade Fire tätig war. An den Songs »Elektra« und »366« war Musikproduzent und Songwriter Shellback beteiligt, der wiederum Taylor Swift oder Pink die Chartsleiter hinaufhievte.

01.) Elektra
02.) Old Friends / New War
03.) Dawkings Christ
04.) Françafrique
05.) Though Is Blood
06.) War On The Palaces
07.) Destroy The Man
08.) 366
09.) Servants Of Death
10.) Useless Europeans

Refused_Album Cover

Refused live
02.05. Meerhout – Groezrock
22.05. Hünxe – Ruhrpott Rodeo Open Air Festival

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here