Videopremiere: On+Brr »In de Desert (Very Strange)«

On Brr Very Strange

On+Brr veröffentlichen am Montag ihre neue Single »In de Desert (Very Strange)«​. Wir zeigen erstmals das entsprechend geratene Video.

Nur einen Song soll das Hamburger Duo On+Brr in Anwesenheit von einigen Clubgängern und eben Martin Hossbach gespielt haben. Zwei Stunden lang. Am Ende hatte der Labelmacher das Stück wahrlich auf der Rille und bringt es nun auch in selbige, als EP. »In de Desert (Very Strange)« hieß und heißt die Nummer von Rodion Levin und Philipp Meiers, die nun also auch im Heimgebauch angenehm trocken vor sich her knuspert und knistert, begleitet von Levins Hypnosebariton sowie ergänzt um zwei weitere Stücke.

Der Regisseur und Künstler Ed Gill hat dazu ein eigentümliches Video gedreht, auf 16mm-Film und im US-mexikanischen Grenzgebiet, genauer: im Big Bend Nationalpark und Temple, Texas. Der Tankwart des Grauens und Hausmeister deiner Alpträume schleicht hier über Geröll und Bahnschienen, präsentiert Kettensägen und ausrangierte Bahnen. Immer wieder winkt der befremdliche Maskenmann. Sein Antlitz haben angeblich ehemalige Zinnerzbergleute einem besonders Vorarbeiter nachempfunden. Unter der Maske soll sich ein inzwischen verstorbener Biologielehrer verbergen. Very strange, indeed. Die heutige Record Release Party im ACUD, Berlin, sollte es ebenfalls werden.