König der Module: Video-Premiere Sam Prekop (The Sea And Cake) »Weather Vane«

Sam Prekop sperrt die Augen schon immer weit auf. Sam Prekop ist ein Entdecker. Sam Prekop ist Chef einer Pop-Band – der Pop-Band The Sea And Cake. Und als solcher hat er in den vergangenen zwölf Jahren en masse Beweise dafür geliefert, dass Musik im Kopf beginnt.

Prekops Jazz-infiziertes Postrock-Band-Projekt ist clever, was er seit seinem 2010er Solo-Album Old Punch Card im Alleingang erdenkt, ist auf eine ganz andere Art schlau und sichert dem Songwriter ein weiteres Attribut: Sam Prekop ist Mathematiker – mehr noch, er ist der Pro am Rechenschieber. Auf seinem kürzlich auf Thrill Jockey erschienenen LP-Nachfolger The Republic löst er Gleichungen aus Sequenzern, Filtern und drei Unbekannten, addiert Wiederholungen diverser Synthesizer-Versatzstücke zu einem melodischen Ganzen und lässt sie doch stets offen, die Stelle nach dem Komma – Raum für Überraschendes, Experimentelles, Unfertiges.

Für den Clip zur ersten The Republic-Single kollaborierte er mit dem preisgekrönten Künstler David Hartt, für dessen gleichnamige Video-Installation die erste Hälfte des Albums ursprünglich als Score entwickelt wurde. Im Clip zur Track-Auskopplung »Weather Vane« verknüpft Hartt nun Bilder, die er in Athen und Detroit geschossen hat, zu einem fiktionalen hybriden Stadt-Staat, einer Reflexion dessen, wie sich Geschichte und kulturelle Identität auf Architektur und »vom Mensch gemachte Umgebung« auswirken – eine Spex.de-Premiere:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.