Die hundert Gesichter der Nadine Shah: Video-Premiere »Stealing Cars«

Nadine Shah-Songs zu hören ist wie in ein Kaleidoskop zu blicken: Eindrücke im Überfluss. Neueste Multitasking-Herausforderung: Das exklusiv auf SPEX.de präsentierte Video zu »Stealing Cars«.

Ein Januskopf ist nicht genug, die Musik der britischen Sängerin Nadine Shah hat dutzende Gesichter. Wenngleich sie mit der Divenhaftigkeit ihrer Jugend-Ikonen Whitney Houston und Nina Simone performt, stehen die musikalischen Zeichen auf ihrem Debüt Love Your Dum And Mad eher auf Dark Wave, Jazz und Industrial. Der 2013 veröffentliche Langspieler, für den Depeche Mode– und Blur-Produzent Ben Hillier Pate stand, brachte ihr wiederum Vergleiche mit PJ Harvey und Nick Cave ein.

Im Januar soll mit »Stealing Cars«die erste Single aus dem für Frühjar 2015 angekündigten zweiten Album erscheinen. Das Video, schon heute exklusiv auf SPEX.de, mutet wie ein Spiegel der Vielschichtigkeit dieser Berufsmelancholikerin an. Der Fast Forward-Button unten ist euer Sprungbrett ins Shah-Kaleidoskop.

nadineshah2nadineshah3

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.