Vice Films

Vieles kommt einem gerüchteweise zu Ohren: illegale Wett-Messerkämpfe in Kreuzberger Hinterhöfen, Panzerfausthandel am Brandenburger Tor, Kulturjournalisten, die Kokain aus Kolumbien nach Berlin schmuggeln …

Die unerschrockenen Menschen hinter dem Trashmagazin Vice gehen solchen Gerüchten in einer neuen von MTV gemedienpartnerten DVD auf den Grund. Weitgehend ohne Sprach- und Ortskenntnisse begeben sich überwiegend US-amerikanische Vice-Journalisten in sieben kurzen Beiträgen in die Gefahrenzonen der Erde. Vice deckt auf: Terroristen gibt es in Beirut und Atomsprengköpfe in Osteuropa. Dinosaurier hat Vice im Kongo hingegen keine gefunden, auch keine Alt-Nazis in Paraguay und genauso wenig dreiäugige Wildschweine in Tschnernobyl. Und das trotz einschlägiger Großkaliberschüsse in den Wald, bei denen einer weiblichen Führungskraft von Vice-Berlin fast die Kanone aus der Hand rutscht: »It was a little too much today.«

In einer Mischung aus ahnungslosem Gringo, Gewalt-Trash-Fanatiker und Jackass-Protagonist begeben sich Vice-Journalisten mit großen, staunenden, von zivilisierter Arroganz durchkreuzten Blicken durch eine komplizierte Welt, in der es sich nicht mehr lohnt, über journalistische Standards nachzudenken und der moralische Standard darin besteht, es zu Hause viel besser zu haben.

Einziges Highlight bei den Extras: Der legendäre Hillbilly-Stepptänzer Jesco White, der Vice-Themen mit grölendem Gelächter kommentiert.

LABEL: Vice Films

VERTRIEB: RTD

VÖ: 12.10.2007

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.