Kakkmaddafakka halten sich mit Eis und Pulli alle Wetteroptionen für September offen   FOTO: Øystein Grutle Haara

Auch in diesem Jahr wird den Berliner Spatzen wieder um die Ohren gepfiffen. Das Festival Auf den Dächern von tape.tv und SPIEGEL Online steigt der Stadt am 8. September zum bereits zweiten Mal aufs Dach. Nach u.a. Max Herre und Ghostpoet im letzten Jahr verteilen sich 2013 neun Bands und KünstlerInnen rund um die Spree, wenn auch in höheren Ebenen. Die ersten drei Bestätigungen werden heute bekanntgegeben und SPEX stellt euch bereits eine davon vor:

Kakkmaddafakka, ein Quin- bis Octett  aus den dem norwegischen Bergen. Im Kern 2004 um das Bruderpaar Axel und Pål Vindenes entstanden, kann die Band heute bereits drei Alben vorweisen, von denen das letzte, Six Months Is A Long Time, in diesem Sommer erschien. Produziert wurde es genauso wie der Vorgänger Hest von Erlend Øye, dem wieder einmal die Aufgabe zufiel, Kakkmaddafakkas Genrevielerlei aus Disco(-Rock), Pop und HipHop mit Reggae- und neuerdings auch R’n’B-Sprenklern zu bündeln. Dabei ist ein spätes Post-Coming-of-Age-Werk entstanden, das einerseits an alte Freunde und Beziehungen erinnern will, andererseits neue Begegnungen festhält. Und während in einem Rollenspiel der angestaute Weltschmerz, wenn nicht gar, -Hass an der einen Frau ausgelassen werden will, wird man für eine andere gleich zum Maler, zum Munch, Matisse und Picasso, was einem vielleicht letzten Endes Jay Zs Telefonnumer einbringen könnte. Was der Musik deutlich anzuhören ist: Teile des Albums wurden schon während der letztjährigen Festivalsaison, wo sich die Norweger endgültig etabliert haben, geschrieben. Ideale Voraussetzungen für einen Auftritt (bei) Auf den Dächern.

Weitere Infos zum Festival, das den zehnten Slot diesmal übrigens mit einem Newcomer-Wettbewerb ermitteln wird, finden sich hier – auch zu den Tickets. SPEX verlost zudem noch 2×2 Plätze hier. Natürlich wird der gesamte Festivaltag auch live im Netz übertragen, bereits heute Abend startet ein eigener Videokanal zum Festival auf addf.tape.tv.