VERDUMMUNG SCHWARZ AUF WEISS

Offensichtlich ist es ja ohnehin schon, man muss einfach einen Tag lang Strichliste führen, hier einfach mal offiziell: Eine Studie der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) zeigt, dass Unterhaltungsprogramme im deutschen Fernsehen immer mehr die politischen Informationssendungen verdr
Wiederholungen, Werbung und Promotion seien im Kommen, ergab die Untersuchung der Programme von ARD, ZDF, RTL, RTL-II, ProSieben, Sat.1, Vox und Kabel 1. Jedes dieser Programme sei „primär unterhaltungsorientiert“. Bei RTL-II und Kabel 1 besteht demnach die Nettosendezeit zu mehr als 90 Prozent aus Unterhaltung. Allerdings bestreiten immer mehr auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF die Prime Time mit Unterhaltungsangeboten, aktuell zu etwa 60 Prozent. Gesunken ist auch der Anteil des originären Programms an der Gesamtsendezeit. Zieht man Werbung, Promotion und all die kurzfristigen wiederholten Sendungen ab, so bestreitet etwa RTL damit nur noch gut die Hälfte (54 Prozent) eines TV-Tages. Ähnliche Entwicklungen zeichnen sich bei fünf weiteren Sendern ab. Der Masterplan scheint klar: Irgendwann rationalisieren sich die Programmchefs selber vom Fleck weg…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.