Unterstützung für Crips-Gründer

n Gangchefs Stanley „Tookie“ Williams teilnehmen. Dieser war 1981 wegen vierfachem Mord in Verbindung mit mehreren Raubüberfällen zum Tode verurteilt worden.
Seit seiner Inhaftierung setzt sich Williams verstärkt dafür ein, Kinder und Jugendliche über die Gefahren einer Gangmitgliedschaft aufzuklären. In diesem Rahmen verfasste er u.a. zahlreiche Kinderbücher und startete ein Internetprojekt gegen Gewalt auf der Strasse. 2001 wurde Williams erstmalig für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, weitere Nominierungen folgten in den Jahren darauf.
Bisher wurde Snoop Doggs Antrag auf Besuchsrecht abgelehnt. Als Grund wurden die bisherigen Verhaftungen des Rappers genannt. Ein Sprecher des Gefängnisses sagte, dass man ihm deshalb nicht die notwendige Unbedenklichkeitserklärung ausstellen könne. Aufgrund von Snoops Einspruch hat sich die Gefängnisleitung bereit erklärt, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken. Mit einer Entscheidung wird am morgigen Tag gerechnet.
Williams Hinrichtung ist für den 13. Dezember angesetzt. Der Gründer der Crips-Gang beteuert bis heute seine Unschuld hinsichtlich der ihm angelasteten Morde.

Rapper Snoop Dogg wird kommenden Samstag an einer Protestveranstaltung gegen die geplante Hinrichtung des ehemaligen Gangchefs Stanley „Tookie“ Williams teilnehmen. Dieser war 1981 wegen vierfachem Mord in Verbindung mit mehreren Raubüberfällen zum Tode verurteilt worden.nSeit seiner Inhaftierung setzt sich Williams verstärkt dafür ein, Kinder und Jugendliche über die Gefahren einer Gangmitgliedschaft aufzuklären. In diesem Rahmen verfasste er u.a. zahlreiche Kinderbücher und startete ein Internetprojekt gegen Gewalt auf der Strasse. 2001 wurde Williams erstmalig für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, weitere Nominierungen folgten in den Jahren darauf. nBisher wurde Snoop Doggs Antrag auf Besuchsrecht abgelehnt. Als Grund wurden die bisherigen Verhaftungen des Rappers genannt. Ein Sprecher des Gefängnisses sagte, dass man ihm deshalb nicht die notwendige Unbedenklichkeitserklärung ausstellen könne. Aufgrund von Snoops Einspruch hat sich die Gefängnisleitung bereit erklärt, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken. Mit einer Entscheidung wird am morgigen Tag gerechnet.nWilliams Hinrichtung ist für den 13. Dezember angesetzt. Der Gründer der Crips-Gang beteuert bis heute seine Unschuld hinsichtlich der ihm angelasteten Morde. n

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.