ggetrunken, da erreicht einen elf Tage später, am 12. September, die betrübliche Nachricht, dass Johnny Cash von uns gegangen ist. Also noch einmal das Ganze von vorne. Die Wohnung von innen abgeschlossen, das Werk des man in black aufpoliert und den Bourbon entkorkt. Viele Tränen und Tage später die Rückkehr ins vermeintlich normale Leben. Nun, ein Viertel Jahr später, reißt "Unearthed", eine formidabel zusammengestellte und aufwendig gestaltete 5-CD-Box, die gerade verheilten Wunden erneut auf. Folgender Inhalt findet sich in der – natürlich – mit textilem Schwarz bezogenen Box:

Vol. 1 – "Who’s Gonna Cry": Songs, die im Rahmen der Aufnahme-Sessions zum Album "American Recordings" (’92) entstanden sind.
Vol. 2 – "Trouble In Mind": Tunes von Johnny Cash zusammen mit unterschiedlichen Rock-Größen – darunter Tom Petty & The Heartbreakers, der Red Hot Chili Peppers-Rhythmus-Abteilung und der L.A. Roots-Band The Red Devils.
Vol. 3 – "Redemption Songs": Grandiose Duette, darunter Bob Marleys "Redemption Song" (mit Joe Strummer) und Cat Stevens "Father And Son" (mit Fiona Apple).
Vol. 4 – "My Mother’s Hymn Book": Gospel-CD mit Songs aus dem "Hymn Book", aus dem ihm seine Mutter vorgesungen hatte, als er noch ein kleines Kind war.
Vol. 5 – "Best Of Johnny Cash On American".

Neben den 79 Songs, davon ein Großteil unveröffentlicht, ist der Box ein über 100 Seiten starkes Buch beigelegt, das nicht nur Kommentare und Gedanken von Johnny Cash und jede Menge Bilder sondern auch Anmerkungen zu sämtlichen Songs beinhaltet. "Unearthed" erscheint am Montag den 15. Dezember. R.I.P John!

2003 war ein verdammt schlechtes Jahr. Charles "Death Wish" Bronson, Amerikas konsequenteste Rächerfilm-one man army ist von uns gegangen. Die erste Trauer war gerade mal so weggetrunken, da erreicht einen elf Tage später, am 12. September, die betrübliche Nachricht, dass Johnny Cash von uns gegangen ist. Also noch einmal das Ganze von vorne. Die Wohnung von innen abgeschlossen, das Werk des man in black aufpoliert und den Bourbon entkorkt. Viele Tränen und Tage später die Rückkehr ins vermeintlich normale Leben. Nun, ein Viertel Jahr später, reißt "Unearthed", eine formidabel zusammengestellte und aufwendig gestaltete 5-CD-Box, die gerade verheilten Wunden erneut auf. Folgender Inhalt findet sich in der – natürlich – mit textilem Schwarz bezogenen Box:

Vol. 1 – "Who’s Gonna Cry": Songs, die im Rahmen der Aufnahme-Sessions zum Album "American Recordings" (’92) entstanden sind. nVol. 2 – "Trouble In Mind": Tunes von Johnny Cash zusammen mit unterschiedlichen Rock-Größen – darunter Tom Petty & The Heartbreakers, der Red Hot Chili Peppers-Rhythmus-Abteilung und der L.A. Roots-Band The Red Devils. nVol. 3 – "Redemption Songs": Grandiose Duette, darunter Bob Marleys "Redemption Song" (mit Joe Strummer) und Cat Stevens "Father And Son" (mit Fiona Apple). nVol. 4 – "My Mother’s Hymn Book": Gospel-CD mit Songs aus dem "Hymn Book", aus dem ihm seine Mutter vorgesungen hatte, als er noch ein kleines Kind war.nVol. 5 – "Best Of Johnny Cash On American".

Neben den 79 Songs, davon ein Großteil unveröffentlicht, ist der Box ein über 100 Seiten starkes Buch beigelegt, das nicht nur Kommentare und Gedanken von Johnny Cash und jede Menge Bilder sondern auch Anmerkungen zu sämtlichen Songs beinhaltet. "Unearthed" erscheint am Montag den 15. Dezember. R.I.P John!