A Tribute To Nils Koppruch + Fink im Pre-Listening

Vor zwei Jahren ist Nils Koppruch verstorben. Mit dem Doppelalbum A Tribute To Nils Koppruch + Fink, das jetzt gestreamt werden kann, verbeugen sich zahlreiche Künstler vor dem großen Hamburger Songwriter.

Am 10. Oktober 2012 starb Nils Koppruch völlig überraschend im Alter von nur 46 Jahren. Koppruch war Songwriter, Sänger der Band Fink, bildender Künstler unter dem Pseudonym Sam und einer der geschätztesten  Liedpoeten in Deutschland. Das Label Trocadero veröffentlicht am 22. August nun das Doppelalbum A Tribute To Nils Koppruch + Fink, auf dem zahlreiche Freunde und Bewunderer des Musikers zusammenfinden, um Koppruchs und Finks Stücke in neue, teils überraschende Interpretationen zu kleiden. Dabei sind unter anderem Gisbert zu Knyphausen, Olli Schulz, Niels Frevert, Fehlfarben, ClickClickDecker, Bernadette La Hengst, Knarf Rellöm oder Kettcar. Auf SPEX.de kann die Platte jetzt in voller Länge gestreamt werden. Und wer sich begleitend dazu die Meinung von SPEX-Chefredakteur Torsten Groß durchlesen möchte, kann dies hier tun.

Darüber hinaus erscheint, ebenfalls am 22.8., ein limitiertes Boxset namens Werkschau von Nils Koppruch und Fink. Neben Musik auf stolzen 12 CDs enthält dieses ein Buch mit Texten und Interviews von SPEX-Autor Tino Hanekamp, Franz Dobler und Wiglaf Droste.

A Tribute to Nils Koppruch + Fink live
02.09. Hamburg – Uebel & Gefährlich (u.a. mit Tim Neuhaus Duo, Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band, Niels Frevert, Locas in Love, Schöftland)
03.09. Hamburg – Knust (u.a. mit ClickClickDecker, Torpus & The Art Directors,  Gisbert zu Knyphausen, Bünger)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.