Translating Hip Hop in Berlin

nazizi

*

   Dass Hip Hop sich in den über 30 Jahren seines Genrebestehens als weltumspannende Musik etabliert hat, demonstriert seit gestern die Veranstaltung TRANSLATING HIP HOP im Haus der Kulturen der Welt, Berlin. Kuratiert von Detlef Diederichsen und in Kooperation mit dem Goethe-Institut zeigt das Programm die Entwicklungen des Raps zwischen Kolumbien, dem Libanon, Kenia, den Philippinen und Deutschland. Aus jenen Länder stammen nämlich die dreizehn vertretenen KünstlerInnen, darunter etwa die seit mehreren Jahren in ganz Ostafrika erfolgreiche Nazizi aus Nairobi oder die Bogotáer Newcomer Flaco Flow & Melanina. Manche füllen die ganz großen Hallen, andere betreiben wie MC Kah (ebenfalls aus Nairobi) Edutainment. Wer sich trotz allem jeden Monat um seine Miete kümmern muss oder nicht, bestimmt dabei jedoch nicht der Erfolgsgrad.

   In den letzten Monaten haben sich die Acts gegenseitig besucht und versucht, ihre Texte gegenseitig zu übersetzen; vom Deutschen ins Arabische, vom Philippinischen ins Spanische. In Berlin werden diese Ergebnisse nun präsentiert. Zugleich demonstriert Translating Hip Hop, dass bereits in der Berliner Szene, zwischen Charlottenburg und Neukölln ein wahres babylonisches Sprachgewirr herrscht, und versucht sich dem Genre auch in Gesprächsrunden und Workshops von unterschiedlichen Perspektiven aus zu nähern.

   Nachfolgend das restliche Programm der beiden verbliebenen Tagen. Das Augenmerk gilt sicherlich dem heutigen Konzert (11. November) mit allen internationalen Künstlern und dem deutschen Host Prinz Pi sowie der morgigen Performance Babelfish Berlin.

*


VIDEO: Flaco Flow & Melanina La Jungla


VIDEO: Nazizi Jump and Shout


VIDEO: Eröffnung von Translating Hip Hop 2011


VIDEODOKUMENTATION: Translating Hip Hop in Beirut

*

TRANSLATING HIP HOP Programm:
11.11.11 Konzert mit: Amewu, Diana Avella, Flaco Flow & Melanina, Malikah, Rayess Bek, Nazizi, MC Kah, Moroko, Tondo Tribe, Pyranja, Mad Maxamom, Chefket, Anne Khan, Host: Prinz Pi (20 Uhr)
12.11.11 Academic Workshop (11 Uhr)
12.11.11 Translating Hip Hop in Beirut, Manila, Bogotá, Nairobi (Gesprächsrunde – 15 Uhr)
12.11.11 Hop – the world is yours und Rap in Tondo (Filmvorführungen – 15 Uhr)
12.11.11 Off the beaten tracks (Gesprächsrunde mit Anne Kahn, Pyranja, Sookee, Quio, Amewu – 16:30 Uhr)
12.11.11 Babelfish Berlin – Meeting Turkey and the Mid-East (Performance mit Chefket, Volkan T, Malikah, Kaveh – 18 Uhr)
12.11.11 Gimme some transformation – Hip Hop als Energie (Gesprächsrunde mit Jannis Androutsopoulos, Joe Conzo, Dorit Rode, Jürgen Streeck – 19:30 Uhr)
12.11.11 After Show Party (21:30 Uhr)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here