Tocotronic Nach der verlorenen Zeit

Tocotronic »Nach der verlorenen Zeit«
Tocotronic
Nach der verlorenen Zeit
Lado / ROCK-O-TRONIC records — 31.07.1995

*

12. November 1994, Szene Wien. Ich, 21, denke: »Bloß nicht zu früh kommen zum Blumfeld-Konzert, sonst stehe ich blöd alleine rum unter den Coolen.« Als ich gegen zehn reintapse, vorfreudig, alle so zu mir: »Ja, klar, Blumfeld. Aber diese Vorband, die gerade von der Bühne gegangen ist! Tocotronic!« Alle waren wie weggeblasen, ekstatisch. Ich auch, als ich später die erste Platte hörte, dann die zweite. Noch nie hatte ich Musik erlebt, die so punktgenau die kleinen Malaisen von Slacker-Studenten ansprach, die von genau diesen aber angeekelt waren. »Ich bin neu in der Hamburger Schule« – da wollte man hin, und gleichzeitig ironisch davon distanziert sein. Auch wenn die späteren Alben durchdachter und intellektueller wurden, was man parallel ja auch werden wollte, habe ich die Wucht dieser direkten Adressierung mit gleichzeitiger Dissidenz nie wieder so erlebt.

*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here