ch da draußen eben noch so alles tummelt.

Damit Beliebigkeit nicht King wird, achtet ein wahllos aus Experten unterschiedlicher Sparten zusammen gewürfeltes Team darauf, nur das Beste vom Besten herauszupicken. Diesen Monat trifft es eine feine Compilation mit dem Namen "Further Electronics Vol.01". Der Welt beste Indietronicer haben ihre schönsten Tracks aufgebügelt und präsentieren sich in einem kollegialen Nebeneinander, das sich gewaschen hat: Dntel, Burnt Friedman, Apparat, Ming, Calla, Herrmann&Kleine und Metamatics – just to name a few. Da ditcht und glitcht, knackt und spackt, fließt und sprießt, zischelt und rischelt es nur so, dass es eine wahre Freude ist. Ein sauberes Hähen und Mähen. Genau richtig für den Sommerabend vor’m Kamin, FKK-Spaziergänge durch’s Packeis oder einen relaxten Endproduktionsabend in den SPEX-Redaktionsräumen. Immer dann eben, wenn man jeglicher herkömmlicher Logik entkommen möchte, Sparten-Denken einem mal wieder zuwider ist oder man generell ein total unkonventionelles Kerlchen/Mädchen sein möchte. Hier also der Soundtrack. Ab sofort im gut sortierten Indietronic-Fachhandel erhältlich.
Die fröhliche Welt der Produktinformation. Jeden Monat empfiehlt unser lustiges Magazin allerlei Nettigkeiten wie Touren, CDs/Platten, Filmchen, eckige Kästen mit Spielen drin und was sich da draußen eben noch so alles tummelt.
Damit Beliebigkeit nicht King wird, achtet ein wahllos aus Experten unterschiedlicher Sparten zusammen gewürfeltes Team darauf, nur das Beste vom Besten herauszupicken. Diesen Monat trifft es eine feine Compilation mit dem Namen "Further Electronics Vol.01". Der Welt beste Indietronicer haben ihre schönsten Tracks aufgebügelt und präsentieren sich in einem kollegialen Nebeneinander, das sich gewaschen hat: Dntel, Burnt Friedman, Apparat, Ming, Calla, Herrmann&Kleine und Metamatics – just to name a few. Da ditcht und glitcht, knackt und spackt, fließt und sprießt, zischelt und rischelt es nur so, dass es eine wahre Freude ist. Ein sauberes Hähen und Mähen. Genau richtig für den Sommerabend vor’m Kamin, FKK-Spaziergänge durch’s Packeis oder einen relaxten Endproduktionsabend in den SPEX-Redaktionsräumen. Immer dann eben, wenn man jeglicher herkömmlicher Logik entkommen möchte, Sparten-Denken einem mal wieder zuwider ist oder man generell ein total unkonventionelles Kerlchen/Mädchen sein möchte. Hier also der Soundtrack. Ab sofort im gut sortierten Indietronic-Fachhandel erhältlich.