»The Distance Narrows«

Ein doppelt verlassener Ort, der mit Relikten eines untergegangenen Regimes angefüllt ist: Die ehemalige Botschaft des Irak in der DDR diente den Berliner Künstlern Sophie-Therese Trenka-Dalton und Hannes Schmidt als Ausgangspunkt für eine gemeinsame Arbeit, in der sich Geschichtstourismus, Archäologie, visuelle Catchiness und Weltpolitik mischen. Statt »The Distance Narrows« als Ausstellung zu konzipieren, haben die Künstler das Material zu einem Magazin collagiert.

    Das gesamte Magazin kann man nun exklusiv auf Spex.de lesen bzw. im PDF-Format kostenlos herunterladen, in der aktuellen Ausgabe Spex #331 findet sich ein ausführlicher Text von Dominikus Müller über »The Distance Narrows«.


 »The Distance Narrows« als PDF herunterladen (14,8 MB) |