The Voidz: Julian Casablancas Band kündigt neues Album „Virtue“ an / Zwei neue Songs

Foto: Jeramy Gritter

Julian Casablancas Voidz heißen jetzt einfach nur noch The Voidz. Und kündigen mit „Virtue“ ein neues Album für Ende März an. Zwei neue Singles gibt es schon jetzt zu hören.

Julian Casablancas tritt zurück – als Zugpferd seiner Nach-und-neben-den-Strokes-Band The Voidz. Wie bereits Ende des vergangenen Jahres in einem leicht kryptischen Video von Warren Fu (Daft Punk, The Weeknd) angekündigt, heißt das Sextett ab sofort statt Julian Casablancas And The Voidz bloß noch The Voidz. Und jetzt zu den eigentlichen News: Unter neuer Überschrift erscheint am 30. März mit „Virtue“ das von Grammy-Gewinner Shawn Everett (Alabama Shakes, The War On Drugs) produzierte zweite Album der Band auf Casablancas Privatlabel Cult Recordings.

Als Gruß aus der Küche schicken Casablancas und Kollegen nun gleich noch zwei neue Singles hinterher – die beide auf Virtue vertreten sind, aber kaum unterschiedlicher klingen könnten. Während „Leave It In My Dreams“ wie ein Update der späteren Strokes klingt, geht „Qyurryus“ einen eigeneren Weg, der nach einem schlecht genähten Flickenteppich aus Poser-Rock und Italo Disco klingt – im besten Sinne wohlgemerkt. Kleiner Wermutstropfen: Die vollständige Tracklist des Albums hat leider wenig mit jener zu tun, die Casablancas kürzlich bei Twitter veröffentlichte. Schade.


Ein Vorpsiel für Julian Casablancas und seine Voidz finden Sie in unserer Printausgabe SPEX No. 360, die weiterhin versandkostenfrei im Shop erhältlich ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.