The rose has teeth in the mouth of a tour

Die Elektro/Geräuschfrickler Matmos aus San Francisco sind durch ihre Alben (u.a. „The Civil War“) und die Produktion von Björks „Vespertine“, die sie auch auf Tour begleitet haben, zu Stars der ver-rückten Sounds geworden. Auf ihrem aktuellen Album „The Rose Has Teeth In The Mouth Of A Beast“ betre …
Die Elektro/Geräuschfrickler Matmos aus San Francisco sind durch ihre Alben (u.a. „The Civil War“) und die Produktion von Björks „Vespertine“, die sie auch auf Tour begleitet haben, zu Stars der ver-rückten Sounds geworden. Auf ihrem aktuellen Album „The Rose Has Teeth In The Mouth Of A Beast“ betreiben die beiden queere Geschichtsschreibung, indem sie jeden Song einer bereits gestorbenen Person und deren Biographie widmen. So wird u.a. Ludwig Wittgenstein, der Autorin des legendären S.C.U.M-Manifestos (sowie Warhol-Attentäterin) Valerie Solanas oder William S. Burroughs Ehre und Verehrung erwiesen. Die organische Geräuschkulisse wird von Rosen, Zähnen, Pfannen oder Nähmaschinen erzeugt, die Stimmen kommen u.a. von Björk oder Antony.
Für ihr neues Album wurden Matmos bereits zum zweiten Mal nach 1998 mit einem Anerkennungspreis des Ars Electronica Festivals in Linz ausgezeichnet, interessanterweise ist das Thema dieses Jahr „Simplicity“ (!!). Matmos äußern sich dazu folgendermaßen: „We are delighted to have recently added a feathery plume to our already busy-looking cap, in the form of an Honorary Mention for our new album "The Rose Has Teeth In The Mouth Of A Beast" in the "Digital Music" category of the Ars Electronica Festival for 2006. The theme this year is "Simplicity" and we can’t imagine how we ever passed muster with that as the guiding rubric, but this respected Austrian institution works in mysterious ways“.
Beginnend mit ihrer Performance in Linz am 31. August werden sich M.C. Schmidt und Drew Daniel, der nebenbei sein tanzbares Soft Pink Truth – Projekt betreibt, für einige Konzerte hinter Laptop, Mischpult und Kleinteilelektronik verstecken. Begleitet werden sie von der New Yorker Elektro Harfistin Zeena Parkins und einer Visual Show.

Matmos und Zeena Parkins on Tour:
31.08. A-Linz – Ars Electronica Festival /// 02.09. CH-Fribourg – Fri-Son /// 03.09. CH-Chiasso – Teatro Communale /// 12.09. A-Wien – Szene /// 14.09. Berlin – Kino Babylon Mitte /// 15.09. Düsseldorf – Salon des Amateurs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.