Das Leben des Redford

the-roots-undun

*

   Ein Paradebeispiel für Zielstrebigkeit und Arbeitseifer: Erst im Oktober begann das Hip Hop-Kollektiv THE ROOTS die Aufnahmen an seinem dreizehnten Album undun (sic), nun erscheint es bereits am Freitag, dem 2. Dezember, bei Def Jam / Universal. Bis dahin streamen spex.de und tape.tv das Werk in voller Länge nachfolgend. Auf dem keinesfalls unfertig klingendem Werk konnten ?uestlove & Co diesmal Aaron Livingston, Big K.R.I.T, Dice Raw, Phonte, P.O.R.N., Truck North, Bilal und Just Blaze begrüßen. Der Stargast ist aber Sufjan Stevens, der mit der Band und Pianist D.D. Jackson gemeinsam sein Michigan-Instrumental Redford (for Yia-Yia & Pappou) coverte.

   Selbiges inspirierte, laut ?questlove die Handlung von undun, das das erste Konzeptalbum in der Geschichte von The Roots ist. Die LP erzählt das kurze Leben des fiktiven Charakters Redford Stephens, »a kid«, so ?questlove, »who becomes criminal, but he wasn't born criminal. He's not the nouveau exotic primitive bug-eyed gunrunner like Tupac's character Bishop in Juice … he's actually thoughtful and is neither victim nor hero.« Dem Magazin Spin sagte er: »We imagined Redford as being like Avon Barksdale from The Wire. He's a good guy who could have just gone to college and been a great engineer or something. But he makes a bad decision and pays for it.« Und auch der Albumtitel geht auf eine für eher Hip Hop-ferne Inspiration zurück: Undun von der kanadischen Rockband The Guess Who (American Woman).

*


STREAM: The Roots Shipwreck – Mehr Videos von The Roots gibt es auf tape.tv!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here