Dass das Musikfernsehen tot bzw. im Internet wiederauferstanden ist, ist ein alter Hut. An einer guten, klassischen Musikshow mangelt es dann aber doch. Auftritt: The One-Hit Parade, die bald mit zahlreichen aus SPEX bekannten Künstlern auf Sendung geht.

Dass Programm unter der Leitung von Martin Hossbach versucht, von früher bekannte Formate wie Top of the Pops oder, ja, ja, Formel Eins, Heißt: eine Band oder eine Künstlerin gibt ein Kurzinterview und spielt dann auf der Bühne der Berghain Kantine in Berlin je einen Song, jedoch ist die Künstlerauswahl frei und eklektisch zusammengesetzt, die Parade kommt ohne Charts oder Punkte aus.

Unter den bereits bekannten Gästen finden sich etwa Mary Ocher, Heatsick, Dirty Beaches, Kool Thing, Easter oder Butterclock aber auch neuere Namen wie 케   이  프   , Erfolg und Schwarz Don’t Crack. Future-Bass- und -House-Produzent Physical Therapy, der hierzulande u.a. bereits mit Mykki Blanco auf Tour war, wird mit Sängerin James K auftreten, Ex-Wuhling-Sängerin Anne Rolfs spielt mit Schlagzeuger Mathias Brendel als AUF. Die ersten drei Sendetermine stehen der monatlichen Samstagnachmittag-Show stehen ebenfalls. Zu sehen werden diese auf der OHP-Webseite, MUZU.TV, Alex.TV und YouTube sein. Nachfolgend alle Details.

The One-Hit Parade, jeweils ab 16 Uhr
15.02. 케   이  프    ( CAPE), AUF, M.E.S.H., MARY OCHER, PACS
15.03. ERFOLG, HEATSICK, JEMEK JEMOWIT, KOOL THING, SCHWARZ DON’T CRACK
19.04. BRACE/CHOIR, BUTTERCLOCK, DIRTY BEACHES, EASTER, JAMES K. FEAT. PHYSICAL THERAPY, KYNN