The Notwist, U2 & Green Day, Songs for the young at Heart

Neu ist die Idee von einem bebilderten Tour-Diary ja nun nicht. Und deswegen haben sich die Jungs um The Notwist wohl gedacht, dass man ja nicht nur den Weg nach dem Album, sprich die Tour, sondern doch mal den Weg zum, in ihrem Falle fünften Album "Neon Golden" bebildern könnte. So gesche …
Neu ist die Idee von einem bebilderten Tour-Diary ja nun nicht. Und deswegen haben sich die Jungs um The Notwist wohl gedacht, dass man ja nicht nur den Weg nach dem Album, sprich die Tour, sondern doch mal den Weg zum, in ihrem Falle fünften Album "Neon Golden" bebildern könnte. So geschehen durch den Münchner Dokumentarfilmer Jörg Adolph, der die Band in ihrer Schaffensphase mehrere Monate begleitete, das Ganze auf eine 90-minütige DVD bannte und somit einen intimen Einblick in die Arbeit der Band gewährt. Im Zuge der Veröffentlichung am 03.10. gibt´s den Dokumentarfilm auch gleich in fünf deutschen Kinos zu sehen:
31.10. Berlin – Babylon Berlin /// 01.11. Bonn – Rex /// 01.11. Köln – Filmpalette /// 2.11. Düsseldorf – Blackbox /// 2.11. Hamburg – Zeise Kino

Als Star steht man bekanntlich in der Pflicht, Gutes zu tun. U2 sind da mit ihrem Bono ja sowieso ganz fett im Geschäft, doch auch Band-Kollege The Edge hat eine soziale Ader. Neueste (Schnaps-)Idee also: Zusammen mit ihren amerikanischen Kollegen von Green Day haben die Iren kürzlich den Skids-Klassiker "The Saints are coming" neu aufgenommen. Man weiß nich genau, was die Jungs sich dabei gedacht haben…allein angesichts der Tatsache, dass sämtliche Erlöse der Single-Veröffentlichung der Music-Rising-Stiftung zu Gute kommen, die sich darum bemüht, von dem Hurrikan Katrina betroffene Künstler in und um New Orleans zu unterstützen, drücken wir nochmal ein Auge zu.
Ab dem 30. 10. gibt´s die Single zum Downloaden, in den Läden findet sich das Teil ab dem 03.11.

Alle Indie-Eltern dürfen aufatmen! Musikalische Früherziehung einmal anders: Wer die lieben Kleinen schon von früh auf an den richtigen Musik-Geschmack gewöhnen oder sich selbst noch einmal ein bisschen in schwülstig-naiven Erinnerungen aus sorglosen Kindertagen wälzen will, kann sich freuen ob der Idee von Stuart Staples und Dave Boulter, ihreszeichen Sänger und Gitarrist der Tindersticks: diese haben nämlich mit einzelnen Vertretern von Bands wie Catatonia, Belle & Sebastian, Pulp oder Lampchop gleich einen ganzen Wulst an großen Künstlern zusammengetragen, um die Cd "songs for the young at heart" aufzunehmen, auf der sich ausschießlich gecorverte Kinderlied-Klassiker finden. Zu kaufen gibt´s die Platte ab Anfang Januar nächsten Jahres.

Auch wenn das alte Jahr noch lange nicht vorbei ist, darf man bereits jetzt gespannt sein und sich freuen: Laut Cargo-Records werden the Shins bereits Ende Januar nächsten Jahres via Subpop ein neues Album veröffentlichen. Na das fängt ja gut an!

…und es geht gut weiter: Seafood werden von Anfang bis Mitte Februar nächsten Jahres mit ihrem bereits im September erschienenen fünften Albums auf Deutschland-Tour gehen. Mehr Infos gibt’s auf der Hompage der Band

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here