The Minutemen-Dokumentation

sfeatures – sagen wir mal – zeitgenössischer Musik. Daneben gab es immer wieder einige, die besonders hervorstachen, vor allem Dank ihres dokumentarischen Charakters.

The Minutemen ist wohl eine dieser Bands, denen man eine Retrospektive von Herzen wünschen kann. Prägten sie doch die auflebende Indie-Szene Anfang der 1980er deutlich mit. Bis zu ihrem Split nach dem tragischen Tod des Minutemen-Sängers- und Gitarristen D. Boon durch einen Autounfall am 22. Dezember 1985 hatte sich die Band in tausende Herzen und Köpfe gespielt, und das soll bitte nicht pathetisch klingen.

Diese Retrospektive ist nun fertig gestellt, betitelt mit der Minutemen-Textzeile "We Jam Econo". Der Film entstand aus Unmengen Videomaterial von Shows, Interviews und Fanmitschnitten. Produziert wurde die Dokumentation von Rocket Fuel Films, Tim Irwin und Keith Schieron legten Hand an den Schnitt an. Angst vor einer Verschönerung der Bandgeschichte muss man wohl weniger haben, Minutemen-Bassist Mike Watt hat selbst mit an der Auswahl des Videomaterials und der Produktion des Films mitgearbeitet.

Am 25. Februar feiert "We Jam Econo" in San Pedro Premiere und wird wohl nur in den USA vorgeführt. Eine DVD ist aber natürlich in Arbeit und dürfte dann in absehbarer Zeit auch hier erhältlich sein. Einen kurzen Einblick bekommt man allerdings in "We Jam Econo": Den Trailer könnt Ihr hier ansehen.

Es gibt so viele DVDs aus dem Musikbereich, die man "worth watching" nennen kann. Und doch beschränkte sich dies in den letzten Jahren meistens auf Konzertmitschnitte samt Bonusfeatures – sagen wir mal – zeitgenössischer Musik. Daneben gab es immer wieder einige, die besonders hervorstachen, vor allem Dank ihres dokumentarischen Charakters.nnThe Minutemen ist wohl eine dieser Bands, denen man eine Retrospektive von Herzen wünschen kann. Prägten sie doch die auflebende Indie-Szene Anfang der 1980er deutlich mit. Bis zu ihrem Split nach dem tragischen Tod des Minutemen-Sängers- und Gitarristen D. Boon durch einen Autounfall am 22. Dezember 1985 hatte sich die Band in tausende Herzen und Köpfe gespielt, und das soll bitte nicht pathetisch klingen. nnDiese Retrospektive ist nun fertig gestellt, betitelt mit der Minutemen-Textzeile "We Jam Econo". Der Film entstand aus Unmengen Videomaterial von Shows, Interviews und Fanmitschnitten. Produziert wurde die Dokumentation von Rocket Fuel Films, Tim Irwin und Keith Schieron legten Hand an den Schnitt an. Angst vor einer Verschönerung der Bandgeschichte muss man wohl weniger haben, Minutemen-Bassist Mike Watt hat selbst mit an der Auswahl des Videomaterials und der Produktion des Films mitgearbeitet. nnAm 25. Februar feiert "We Jam Econo" in San Pedro Premiere und wird wohl nur in den USA vorgeführt. Eine DVD ist aber natürlich in Arbeit und dürfte dann in absehbarer Zeit auch hier erhältlich sein. Einen kurzen Einblick bekommt man allerdings in "We Jam Econo": Den Trailer könnt Ihr hier ansehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.