The Mars Volta – Neues Album im Januar

themarsvoltaDie Kreativpartnerschaft zwischen Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodriguez-Lopez alias The Mars Volta darf nach wie vor als einzigartig gelten. Neben den vielen – teilweise extrem kruden – Solowerken Rodriguez-Lopez‘, blickt die Band auf eine Bilanz von drei Studioalben zurück. Außerdem gab es mit »Scab Dates« eine Sammlung von Live-Aufnahmen, die während der Touren zu den ersten beiden Alben »De-Loused In The Comatorium« und »Frances The Mute« entstanden.
Derzeit befindet sich die Band in den Ocean Way Recording Studios, um den Nachfolger zu »Amputechture« einzuspielen. Dabei handelt es sich – wer hätte es gadacht – um ein Konzeptalbum. Bixler-Zavala deutete schon vor einiger Zeit die Story zu »The Bedlam In Goliath« gegenüber dem Time Off-Magazine an: »We’re currently working on our fourth album, and we’re reverting to the narrative style for that one. I don’t want to give the plot away right now, but the new one has to do with this gift that Omar found for me when he went travelling once. The gift came with a story that was attached to it, and we’re trying to re-interpret the story again.«

Rick Rubin verließ The Mars Volta als Produzent schon nach deren Debütalbum »De-Loused In The Comatorium« aus dem Jahre 2003. Seither produziert Rodriguez-Lopez selbst, so auch bei »The Bedlam In Goliath«, das am 29. Januar via GSL / Universal erscheinen soll. Die erste, noch inoffizielle Tracklist sieht so aus: 

The Mars Volta – The Bedlam In Goliath
:
01. Abernikula
02. Agadez
03. Askepios
04. Cavalettas – Recall
05. Conjugal Burns
06. Goliath
07. Ilyena
08. Metatron
09. Ouroboros
10. Soothsayer
11. Tourniquet Man
12. Wax Simulacra

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here