The Magnetic Fields – Neuer Song, Re-Releases, Live im Juli

Stephen Merritt The Magnetic Fields»Ich hatte Sex mit den Müttern der Raveonettes und habe schlimme Dinge mit ihnen angestellt.« Alleine wegen Sätzen wie diesem muss man Stephen Merritt, Kreativdirektor der Magnetic Fields, schrecklich lieben. Gefallen ist der Satz im von Martin Hossbach und Gunnar Klack geführten »Vorspiel« in Spex #313, Merritt war nicht sonderlich angetan von »Hallucinations« der Raveonettes. Genial! Dieser und andere Sprüche sind jedenfalls ein exzellenter Grund, The Magnetic Fields mit ihrem neuen Album »Distortion« anzusehen: Anfang Juli kommen Merritt und Band für drei Konzerte nach Deutschland, in der Zwischenzeit legt Merge Records alte Magnetic Fields-Vinyls neu auf, iTunes, Amazon und andere Händler verkaufen derweil mit »The Man Of A Million Faces« einen neuen Song der Band als Download.
Das 1994er Debüt-Album der Fields – »The Charm Of The Highway Strip« – ist die erste Wiederveröffentlichung des Band-Backkatalogs auf Vinyl, Merge Records lässt der im Mai erscheinenden Platte im Herbst dann »Get Lost« folgen.

Bei »The Man Of A Million Faces« handelt es sich um das Ergebnis einer NPR-Radiosession, der Song wurde innerhalb von zwei Tagen geschrieben und eingespielt. Für den Song ließ sich Merritt von der Fotografie Phil Toledano inspirieren, ein Making Of und ein ausführliches Videointerview kann man bei NPR ansehen.


VIDEO: The Magnetic Fields – The Man Of A Million Faces

The Magnetic Fields Live:
03.07. Heidelberg – Karlstorbahnhof
04.07. München – Freiheizhalle
06.07. Berlin – Passionskirche

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .