Am 31. Januar soll es geschehen: Das UK verabschiedet sich aus der EU verlassen. Das Hebbel am Ufer zeigt an diesem geschichtsträchtigen Datum die aktualisierte Version der „Brexit Edition” – SPEX präsentiert.

Das Wort „Brexit” prägte in den letzten Jahren den europäischen Politdiskurs. Das Hebbel am Ufer griff den zähen Prozess des EU-Ausstiegs Großbritanniens künstlerisch auf und zeigte im März 2019 ein Theaterstück kreiert, das vom Gob Squad in aktualisierter Form auf die Bühne gebracht wird: „I love you, Goodbye (The Brexit and Beyond Edition)”.

Über den Brexit hinaus: I Love You, Goodbye (Foto: Dorothea Tuch).

Der Gob Squad ist ein Künstler_innenkollektiv von Studierenden aus Nottingham und Gießen, das in seinen Inszenierungen interdisziplinär Theater, Kunst und Musik verbindet. Gegründet wurde es im Jahr 1994 und ist seit 1999 in Berlin verankert. Die Loslösung vom klassischen Rezeptionsverhältnis zwischen Zuschauer_innen und Performer_innen sowie das Spiel mit Videoinstallationen oder Hörspielen machte die Gruppe bekannt, mittlerweile werden ihre Produktionen weltweit gezeigt.

Kurz bevor die Fähren aufhören am Hafen von Dover anzudocken bringt der Gob Squad eine sechsstündige Inszenierung in das Hebbel am Ufer, welche die Geschichte einiger Königshäuser Europas ebenso aufrollte, wie es Themen der Liebe und Schicksal in den Fokus nimmt. Eine ebenso humoreske wie ernsthafte Abrechnung mit der Vergangenheit des Königreichs einerseits, ein dramatischer Kommentar auf die Gegenwart andererseits. Brexit, what’s next?

Weitere Infos gibt es hier.

SPEX präsentiert „The Brexit and Beyond Edition“ von Gob Squad
31.1. – Berlin – Hebbel am Ufer