Nach der Pentagon-Truppe um Regisseur George W. Bush versucht sich nun auch das aus der politisch neutralen Schweiz stammende Ensemble "Schauplatz International" an einer theatralischen Inszenierung der Terror-Anschläge vom 11. September 2001.
In einem "Schauprozess" werden die Geschehnisse als deutsche Erstaufführung ab dem 21. Mai im Düsseldorfer Forum Freies Theater behandelt – Der Titel:"09/11 – the trial". Fünf Schauspieler sollen in den Rollen von Richter, Verteidiger, Zeuge, Experte oder Geschworenem den Hergang der Taten vom 11. September und den weiteren Verlauf "analytisch" und "wertfrei" untersuchen – an einen Kriegseintritt hat die Schweizer Garde allerdings noch nicht gedacht.