TannhäuserSterben & dasTod

Im regulären Plattenhandel muss man gar nicht erst nach dem Videoalbum von TannhäuserSterben & dasTod suchen – hundert Exemplare ihres neuen Noise-DroneStep-Projekts haben Thomas Machmoud (Ex-Von Spar) und Gerald Mandl (Mediengruppe Telekommander) aufgelegt, auf dem eigenen Label Edition Mutation wurde die DVD veröffentlicht. Darauf arbeitet das aus Berlin operierende Duo in den Grenzgebieten von Ambient, Dubstep, Noiserock und freier Improvisation, vier Stücke entstanden so im Laufe der vergangenen Monate.

     Begleitet wird jedes Stück von einer Videoarbeit befreundeter Regisseure bzw. Filmemacher: Daniel Berwanger, SIC, Martin Sulzer und Markus Wambsganss reichten visuelle Interpretationen der TannhäuserSterben-Produktionen ein – man sieht grobkörnige Sepia-Landschaften, filigrane Stadtinstallationen, tiefschwarz gehaltene Flussläufe und an Aphex Twins und Chris Cunninghams »Rubber Johnny« erinnernde, verzerrte Menschenfratzen.

     Am kommenden Samstag werden diese Videoarbeiten im Atelier Subsuelo auf der Berliner Landsberger Allee 54 vorgestellt, TannhäuserSterben & dasTod spielen dann – begleitet von den Schlagzeugern Chris Imler und Sebastian Vogel – die Livevertonung der gezeigten Bilder.

VIDEO: TannhäuserSterben & dasTod (Trailer)

TannhäuserSterben & dasTod Live:
14.03. Berlin – Atelier Subsuelo (Landsberger Allee 54 / 10249 Berlin)
mit Desmond Denker, DJ I’m Single, Krube

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.