Surfen auf der Chillwave: Tora EP Intro

Was viral geht, ist zumeist zum Weghören. Und dann spuckt der Feind und Helfer namens Google sie hin und wieder aus, diese Volltreffer. Im Ramsch-Raum zwischen den drei großen »W«s machte sich das australische Indie-Electronica-(Chillwave, unseretwegen)-Quintett Tora im Oktober 2013 breit und schrie: Shut up and listen! Auf seine wenig laute, dafür catchy Weise.

Die damals erschienene Debüt-EP waberte quasi geisterhaft durch die Blogosphäre, die Single »Calming Her« knackte die 100 000-Klick-Marke beinah unbemerkt. Tora mogeln sich ins Oberstübchen. Wesentlich ist, dass sie hängenbleiben und einen sanft in den Schlaf wiegen. Nacht um Nacht um Nacht.

Heute schubsen die Groove-Boys aus Byron Bay ihre zweite Kleinveröffentlichung ins Netz, Intro ist zum kostenlosen Download erhältlich. Im April soll dann das Debütalbum nachgeschoben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.