Nach anderen vielversprechenden Nachwuchskünstler_innen wie Benny Sings und Laskaar, spielt nun auch Sudan Archives bei den OCB Paper Sessions. Den Livestream zum Konzert gibt es hier bei uns.

Als gewöhnlichen Weg einer Violinistin lässt sich Sudan Archives Karriere nicht beschreiben. Vielleicht auch ein Grund, warum ihre Musik so vielversprechend und anders ist. Im Alter von neun Jahren begann Brittany Parks, wie die Künstlerin mit bürgerlichem Namen heißt, mit dem Geigespielen in einem Kirchenchor. Da ihre Mutter den teuren Geigenunterricht nicht bezahlen konnte, brachte die junge Künstlerin sich das meiste selbst bei und experimentierte mit dem Instrument herum. Dafür benutzte sie, was gerade zur Hand war. Korpusgetrommel und unorthodoxe Griff- und Zupftechniken zeigten schon damals ihre Experimentierfreude und ihr Interesse, neue Sounds zu produzieren.

Brachte sich Stücke von Bach nach Gehör bei: Brittany Parks alias Sudan Archives (Foto: OCB Paper Sessions).

Das Notenlesen lernte sie erst viel später und spielte daher auch Stücke von Bach oder irische Folksongs nur nach Gehör. Keine_r ihrer Mitspieler_innen merkte, dass sie die Noten nicht lesen konnte.

Ihr Künstlerinnenname geht übrigens auf den Spitznamen Sudan zurück, den ihre  Mutter ihr als Kind gab. Erst später begann sie sich dann mit diesem Land und seiner Musik zu beschäftigen. Fasziniert vom Sudan und von den Klängen der Violine, verfolgte sie ihren musikalischen Weg nach der DIY-Methode und fand so den Sound von Sudan Archives.

Aber die Musikerin ist mehr als eine Stimme und eine Violine. Sich irgendwann ausschließlich ihrer Liebe zum Produzieren von Sounds widmen zu können, ist ihr großer Wunsch. Außerdem möchte sie eine Organisation gründen, die es Frauen erleichtert, sich besser in der Welt der Musikproduktion zu etablieren.

Parks vermischt Sounds und Geschichten auf eine Weise, die traditionelle Klänge in experimentelle Beats verwandelt. Die Mischung macht aus ihr eine facettenreiche Künstlerin mit der Kraft, verschiedenste Barrieren zu überwinden. Bei der OCB Paper Session präsentiert sie einige ihrer Songs.