Strategien der implosiven Destruktion / SPEX präsentiert 3hd Festival

Nadah El Shazly / Foto: Sidy Benamar

An fünf Tagen im Oktober stellt das interdisziplinäre 3hd Festival Fragen zu aktuellen Machtstrukturen. In diesem Jahr geht es besonders um das Verhältnis von Digitalisierung, Kapitalismus und Gesellschaft. An verschiedenen Orten in Berlin sowie online sollen den Besucher_innen Mittel und Wege aufgezeigt werden, Strukturen von Hegemonie und Repression zu verstehen, um sie bestmöglich zerstören zu können. SPEX präsentiert das vom 23. bis 27.10. stattfindende Festival. 

Das Berliner Festival 3hd versteht sich selbst als ein Hybrid. Als eines, das durch diskursive Beiträge, Performances, Kunstwerke und erstmals Filme interdisziplinär arbeitender Kulturschaffender die in unserer Gesellschaft und Zeit vorherrschenden Machtstrukturen hinterfragt. In der nunmehr vierten Festivalausgabe und unter dem Motto System.Lure soll es in diesem Jahr darum gehen, inwieweit digitale Medien, aber auch das menschliche Kollektiv politische Schlagkraft besitzen, was der Kapitalismus für das Individuum bedeutet und wie Mensch und Maschine langfristig zusammenarbeiten können. Heißt also: Das 3hd nimmt die sich durch die Digitalisierung ändernden Verhältnisse und Bedingungen wahr und formuliert davon ausgehend Strategien, um künftig am gegenseitigen gesellschaftspolitischen Vorteil arbeiten zu können.

Wenngleich die dort getroffenen Bestandsaufnahmen Kulturpessimismus und Resignation zulassen würden, ist dem fünftägigen Festival mehr an einer sozusagen implosiven Destruktion gelegen. Denn anstatt die repressiven Strukturen von hegemonialem Patriarchat und sozialer Konvention schlichtweg zu benennen, werden Wege des Widerstands gesucht, Wege der Sabotage, des Hacking, der Manipulation.

Das in diesem Rahmen am Berliner HAU stattfindende Konzertprogramm 999 nähert sich jenem anarchistischen Anspruch auf abstrakte Weise. Indem es nämlich Musiker_innen einlädt, in deren Songs Dystopien und Ambivalenzen eingeschrieben sind, die sich somit expliziter Bedeutungszuweisung entziehen. Und damit spielerisch ein Welt- und Realitätsverständnis ad acta legen, das auf klare Ergebnisse und Kategorisierung ausgelegt ist. Eines dieser drei Konzerte wird die ägyptische Sängerin und Komponistin Nadah El Shazly geben, die in ihrer Musik mythologische Geschichten erzählt, die durchzogen sind von arabischer Lyrik zu Liebe und Verrat. Ihr erst im vergangenen Jahr erschienenes Debüt Ahwar nannte unsere Autorin Nadine Schildauer eine „echte Entdeckung“, weil Shazly gekonnt „zeitgenössische experimentelle Musik mit elektronischen Elementen und Samples sowie traditionellen Orchesterinstrumenten“ verwebe. Gleichwohl ist ihre Stimme wichtigstes Werkzeug, dem sie sich am nähesten fühlt – wie sie gegenüber SPEX verriet.

Gerade die Komplexität in Shazlys Musik ist es, die vielen Hörer_innen ein mulmiges Gefühl gibt oder die, wie es der ebenfalls in Ägypten geborene Künstler Mohamed Andeel einmal beschrieb, „die Kinder von Kairo nun nicht mehr ruhig schlafen lässt“. Doch beharrt sie darauf, trotz des so andersartigen Sounds eben auch optimistische Tracks zu schreiben, die an eine utopische Zukunft glauben lassen. Auch die intensive Auseinandersetzung mit ihren eigenen musikalischen Wurzeln sei Ausdruck davon und zeige, inwieweit Vergangenes für zukünftige Prozesse stark gemacht werden könne: „Als ich die klassische arabische Musik der 1880er bis 1930er Jahre entdeckt habe, war ich wie besessen. Denn mir wurde klar, dass man sich mit ihrer Hilfe der heutigen Musik ganz anders nähern kann. Heute sind all jene Musiker_innen bloß noch Geister. Doch sie leben im Klang fort. Besonders in jenem, der vielerorts als traditionell und folkloristisch verstanden wird, doch noch immer im Alltag von Kairo und auch im Pop zu hören ist. Uns werden dadurch andere Wege aufgezeigt, wie mit Modernem umgegangen werden kann, damit es weiterlebt und eine Kraft entwickelt, die über Jahrhunderte hinweg besteht.“

SPEX präsentiert 3hd Festival 2018 
23.10. – 27.10. Berlin – diverse Locations sowie online
Für weitere Informationen rund um das 3hd Festival 2018 sowie das Konzertprogramm 999 besuchen Sie bitte die festivaleigene Website.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.