Stolperfalle Semmelknödel: John Niven liest aus Nagels Drive-By Shots

»Bitte nicht stören, ich erlebe gerade eine Schlafrevolution«: John Niven liest, was Nagel über John Niven schreibt.

Wir kennen die Welt, meinen wir. Wir haben ja Google Earth. Und damit jeden Winkel auf dem Globus im Detail gesehen. Und jetzt ganz stark sein: Einen Scheiß kennen wir. Nagels aktuelles Buch Drive-By Shots zeigt in über 20 Erzählungen, Skizzen und Reflexionen, warum. Thorsten Nagelschmidt aka Muff Potter-Sänger aka Was kostet die Welt-Autor ist mit der Kamera losgezogen und hat im Selbstversuch getestet, ob Vancouver, Thüringen und das Westjordanland halten, was Lonely Planet verspricht.

Begleitend zu Anti-Stück Reiseliteratur hat Nagel die in seinem Buch auftretenden prominenten Protagonisten für Vorlese-Videos erneut vor eben jene Kamera gezerrt. Wir präsentieren: Musikindustrie-Enthüllungs-Autor John Niven liest, was Weltbild-Entzauberungs-Autor Nagel über John Niven schreibt (oder »Semmeknödel« ist ein schweres Wort).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here