Steve Reich zum 80sten: Neuveröffentlichung von »Six Pianos«

Foto: Jeffrey Herman

Nachdem die Neuinterpretation bereits beim Acht Brücken Festival für Aufsehen sorgte, erscheint die Aufnahme nun zur Feier des 80. Geburtstags von Minimal-Music-Visionär Steve Reich.

Als eine Art Stille Post für sechs Pianos könnte man den Aufnahmeprozess betrachten: Für die Neuinterpretation des Reich-Werks »Six Pianos« nahm jeder der Musiker seinen Beitrag auf und schickte ihn an den nächsten weiter. Das Resultat ist eine Überlagerung sechs individueller Klangfarben und -ästhetiken.

Mit Gregor Schwellenbach, Hauschka, Erol Sarp, Daniel Brandt, Paul Frick und John Kameel Farah haben sich dabei sechs Musiker gefunden, die nicht nur ihre klassische Ausbildung sondern auch ihre Affinität zu elektronischer Clubmusik in diese zeitgenössische Version eines Klassikers einfließen lassen.

Auf dem Album findet sich darüber hinaus Terry Rileys neues Stück »Keyboard Study #1«. Es erscheint am 4. November.

Ein ausführliches Interview mit Riley erscheint in der kommenden Printausgabe SPEX N° 371. Das Heft ist ab 17. Oktober online und eine Woche später am Kiosk zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here