STEUERN RAUF, STEUERN RUNTER

nkung des Mehrwertsteuersatzes für Tonträger an. Frau Weiss verwies auf den reduzierten Mehrwertsteuersatz bei Kunstverkäufen von sieben Prozent und fügte hinzu: "Ich wäre auch dafür, dass CDs als Kunst angesehen werden." In der Musikindustrie stieß Weiss‘ Vorschlag auf Zustimmung. Eine Senkung des Steuersatzes für CDs sei ohnehin angezeigt, weil Bücher und Noten mit dem Hinweis auf die Kultur bereits günstiger besteuert würden. An dieser Stelle sei von unserer Seite jedoch gleich mal wieder die Stimmung verdorben: Sehr praktisch, dass nun die Politik der Musikindustrie zur Seite springt, damit letztere nicht in die Verlegenheit kommt, selber die Preise senken zu müssen…

Nichts als begrüßen können wir eine Äußerung der neuen Kulturstaatsministerin Christina Weiss.
Sie schloss sich am Montag in Brüssel der Forderung nach einer Senkung des Mehrwertsteuersatzes für Tonträger an. Frau Weiss verwies auf den reduzierten Mehrwertsteuersatz bei Kunstverkäufen von sieben Prozent und fügte hinzu: "Ich wäre auch dafür, dass CDs als Kunst angesehen werden." In der Musikindustrie stieß Weiss‘ Vorschlag auf Zustimmung. Eine Senkung des Steuersatzes für CDs sei ohnehin angezeigt, weil Bücher und Noten mit dem Hinweis auf die Kultur bereits günstiger besteuert würden. An dieser Stelle sei von unserer Seite jedoch gleich mal wieder die Stimmung verdorben: Sehr praktisch, dass nun die Politik der Musikindustrie zur Seite springt, damit letztere nicht in die Verlegenheit kommt, selber die Preise senken zu müssen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.