Stars – Neues Album als Download

StarsStudioEine kleine musikalische Emanzipation wird dieser Tage losgetreten. Eine begrüssenswerte Emanzipation. Dabei sollte dies eigentlich das selbstverständlichste der Welt sein. Fairer Umgang mit Musik bzw. die Trennung der Vertriebswege Internet / »Fachhandel«. Das kanadische Label Arts & Crafts war und ist mit seinen Releases nicht nur wegbereitend für viele nordamerikanische Bands und MusikerInnen, auch was den Label-Alltag angeht werden dort Dinge anders angepackt. Nur wenige Tage nach dem finalen Mix wird das neue Stars-Album »In Our Bedrooms After The War« bereits als Digital-Release freigegeben. Drei Monate vor Veröffentlichung als physischer Tonträger. Auf ihrer Webseite veröffentlichten Arts & Crafts dazu eine Stellungnahme:

    »As such, we are making the new Stars album available for legal download today, four days after it’s completion. The CD and double vinyl versions of the album will still be released on our official release date, September 25th. We hope you will continue to support music retailers should a physical album in all it’s packaged glory be your choice of format.«

Die Grenze zwischen traditionellen und neuen Medien, Bloggern und Fanzines verwische immer mehr. Außerdem sei die Wertschöpfungskette heutzutage zu lang und uneffizient:

    »Traditional music business practice says we are to begin sending out copies of this album now. We give advance copies to print publications in hopes of securing features that coincide with our September date. We meet with radio stations in hopes of securing airplay. etc, etc. Inevitably someone will leak the album. Throughout this process, the most important people in this value chain, the fans, are given only two options – wait until September 25th to legally purchase the new album or choose from a variety of sources and download the album for free, at any time.«

Bei iTunes ist »In Our Bedrooms After The War« momentan nicht eingestellt, der City SlangShop bietet das Album aber bereits seit gestern als DRM-freien Download an, ebenso wie die von Caribou, Menomena und O’Death. Christof Ellinghaus, Gründer und Betreiber des Berliner Labels City Slang, kommentiert diesen Schritt gegenüber Spex wie folgt:

    »Das Ganze ist auch ein Ausprobieren, sowohl für Stars und auch für City Slang. Es geht darum, den Leuten die Musik schneller und besser anbieten zu können und legale Alternativen zu schaffen. In den USA herrscht unter den Medien ein anderes Verhältnis und Rechtsverständnis zur Musik als z.B. hier. Und wenn man dann als Hörer in Musik-Blogs völlig neue Stücke findet und die gerne erstehen würde ist man gezwungen die größtenteils illegalen BitTorrent-Angebote zu durchsuchen. Wenn ein Album wie zum Beispiel das von Menomena, das in den USA schon seit langem veröffentlicht ist, bei uns aber erst im Herbst erscheinen kann, in der FAZ als das beste Album des Jahres gehandelt wird und die Leute das dann über unseren Store kaufen können, dann ist das wunderbar. Eigentlich sollte das bei dem Broken Social Scene/Kevin Drew-Album jetzt auch so laufen, aber gestern kam von Kevin in letzter Minute das ›Kommando zurück‹.«

Das neue Stars-Album »In Our Bedrooms After The War« ist ab sofort als MP3-Download erhältlich, CD Digi-Pack und Vinyl erscheinen in Deutschland am 21. September.


MP3
: Stars – The Night Starts Here

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.